Home > Opel > Opel stattet Zafira Tourer Concept mit unkonventionellem Gesicht aus

Opel stattet Zafira Tourer Concept mit unkonventionellem Gesicht aus

Der Zafira gehört zu den bekanntesten Modellen von Opel. Nun hat sich der deutsche Autobauer für eine Neuauflage des Vans entschieden. Mit dem Zafira Tourer Concept gewährt Opel erste Einblicke in die neue Variante des bekannten Vans. Doch während sich der Hersteller bei der Technik von einer doch konservativen Seite zeigt, hat er sich bei den optischen Eigenschaften für eine unkonventionelle Linie entschieden. Es ist vor allem das Gesicht des Zafira Tourer Concept, das sich gänzlich von klassischen Linien distanziert. Bei diesem haben sich die Rüsselsheimer am Stil des Ampera orientiert. Auffallend sind die großen Bumerang-Scheinwerfer, die bei dem Van in jedem Fall gewöhnungsbedürftig erscheinen. Doch sie sorgen nicht nur für optische Akzente. Vielmehr greift Opel mit ihnen das Thema Fußgängerschutz auf.

Für den Zafira Tourer Concept hat Opel zugleich das bekannte Flex7-Sitzkonzept weiterentwickelt. Durch dieses lässt sich die dritte Sitzreihe im Boden versenken. Via Knopfdruck kann aus dem praktischen Fünfsitzer ein komfortabler Viersitzer gemacht werden, der für die Fondpassagiere ausreichend Beinfreiheit bereithält. Beim Cockpit hat sich Opel bei dem Zafira Tourer Concept auf das Wesentliche konzentriert. So hat der Autobauer dieses beachtlich reduziert und schafft damit einen wesentlich höheren Bedienkomfort. Der neue Opel Zafira Tourer Concept soll auf der IAA im Herbst vorgestellt werden. Bislang hält sich der deutsche Autobauer mit harten Fakten zu Abmessungen noch bedeckt.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks