Home > Nissan > Nissan gibt Navara-Rückruf bekannt

Nissan gibt Navara-Rückruf bekannt

Nissan Navara

Nissan Navara | © by flickr / DiamondBack Truck Covers

Auch der japanische Autobauer Nissan wird derzeit nicht von einem Rückruf verschont. In den vergangenen Tagen musste der Hersteller einen Rückruf für sein Modell Navara bekanntgeben. Die aktuelle Rückrufaktion geht mit einem enormen logistischen Aufwand einher und stellt das Team von Nissan damit durchaus vor besondere Herausforderungen. Insgesamt sind weltweit 193.508 Fahrzeuge der Baureihe Navara betroffen. Bei ihnen müssen während des Werkstattbesuchs die Felgen ausgetauscht werden. Wie Nissan bekanntgab, können diese unter bestimmten Voraussetzungen brechen. Nissan hat den Rückruf aufgrund des enormen logistischen Aufwands und der hohen Anzahl betroffener Fahrzeuge in zwei Phasen geteilt.

In Deutschland sind nach Angaben des Herstellers insgesamt 10.216 Fahrzeuge betroffen. Die betroffenen Halter werden durch das KBA über den erforderlichen Besuch in der Werkstatt informiert. Wie Nissan Deutschland gegenüber den Medien erklärte, kann es bei dem Navara zu einem Einreißen der Speichen des Felgensterns kommen. Dies ist dann möglich, wenn das Fahrzeug dauerhaft unter erhöhtem Stresseinfluss steht. Beispiele dafür sind eine Beiladung oder Aufbauten. Die Risse können nach Angaben des Herstellers schließlich zu einem Bruch des Felgensterns führen. Nissan betonte, dass ausschließlich die Fahrzeuge der Baureihe betroffen sind, die zwischen dem 1. Juni 2005 und dem 3. Juli 2008 gebaut wurden. Werden beim ersten Besuch in der Werkstatt bei einem betroffenen Fahrzeug keine gravierenden Schäden festgestellt, erhalten die Besitzer des Wagens einen zweiten Werkstatttermin. Dieser wird im Herbst dieses Jahres durchgeführt.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks