Home > BMW > BMW möchte Spitzenposition weiter verteidigen

BMW möchte Spitzenposition weiter verteidigen

5er BMW

5er BMW - flickr/saebaryo

Der deutsche Premiumhersteller BMW möchte auch im laufenden Jahr seine Spitzenposition weiterhin erfolgreich verteidigen können. 2011 erreichte BMW nach eigenen Angaben ein weiteres Rekordjahr und konnte damit die Wettbewerber erfolgreich auf Distanz halten. Doch auch die Rivalen Audi und Daimler lechzen in diesen Tagen nach der Spitzenposition. Norbert Reithofer, BMW-Chef, zeigte sich zuletzt aber trotzdem zuversichtlich. Trotz den anhaltenden Sorgen um die Konjunktur und die Euro-Schuldenkrise will BMW auch weiterhin positive Erfolge erzielen können. Reithofer beschrieb 2012 alles in allem als herausforderndes Jahr, in dem BMW jedoch erneut erfolgreich sein möchte. Durch die hohe Staatsverschuldung müssen jedoch vor allem die Entwicklungen in Europa als schwierig angesehen werden.

Nach Erklärungen von Reithofer wird es sich bei 2012 um ein Schlüsseljahr handeln. Langfristig möchte der Premiumhersteller jedoch seine Spitzenposition im Bereich der Oberklassehersteller verteidigen können. 2016 wird BMW seinen 100. Geburtstag feiern. Im gleichen Jahr will der Hersteller erstmals mehr als 2 Millionen Autos absetzen können. Demnach hat BMW dieses Ziel um vier Jahre vorverlegt. Der Dax-Konzern hatte 2011 insgesamt 1,67 Autos absetzen können. Die Bayern verdienten unter dem Strich eine Summe in Höhe von rund 4,9 Millionen Euro. Dies entspricht im Vergleich zu 2010 einem Zuwachs von satten 51,3 Prozent. Beim Umsatz konnte BMW eine Steigerung auf 68,8 Milliarden Euro erreichen. Eine positive Entwicklung verzeichnete BMW auch bei der Umsatzrendite.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks