Archiv

Archiv für August, 2013

So ist die Nutzung des Smartphones als Navi zulässig

21. August 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / mescon

Mit einem Smartphone kann heute schon so einiges flexibel genutzt werden, was ansonsten nur mit einem PC möglich war. Dass ein Smartphone seit geraumer Zeit nun auch die technischen Voraussetzungen besitzt, um als Navigationssystem zu fungieren, freut natürlich den Besitzer. Dank Handy mit GPS-Funktion ist schließlich ein zusätzliches Navigationssystem nicht notwendig – so zumindest in der Theorie. In der Praxis allerdings darf ein Smartphone nur unter bestimmten Vorraussetzungen navigieren. Werden diese nicht erfüllt, verstößt der Besitzer gegen § 23 Abs. 1a der StVO und kann mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro belangt werden.

Ohne ein Fahrzeug kein Problem

Wer in einer fremden Stadt oder Region unterwegs ist, der kann getrost das Navigationssystem seines Smartphone nutzen. Ob ein Kino, Restaurant oder Hotel – das Smartphone führt direkt und auf dem kürzesten Weg zum jeweiligen Punkt. Sofern kein Fahrzeug geführt wird, verstößt der Besitzer eines Smartphones damit auch nicht gegen gültiges Recht. Soll allerdings das Smartphone während der Führung eines Fahrzeuges als Navigationssystem dienen, wird es schwierig. Der Gesetzgeber verlangt vom Fahrzeugführer, dass beide Hände frei sein müssen und ein Handy während der Fahrt weder in die Hand genommen, festgehalten und / oder noch bedient werden darf.

Zubehör für das Smartphone

Mit entsprechendem Zubehör kann der Besitzer eines Smartphones sein Handy auch während der Fahrt als Navigationssystem nutzen. Mit einer Halterung, die über einen Saugnapf verfügt, kann das Smartphone bequem an der Frontscheibe oder Armatur befestigt werden. Für einige Handymodelle sind mittlerweile auch Halterungen erhältlich, welche über einen integrierten Strom – und Antennenanschluss verfügen. Eine Internetverbindung ist nicht zwangsläufig notwendig. Kartenmaterial kann entweder über GPS, verschiedene Apps oder W-Lan auf das Smartphone geladen werden, sofern nicht schon vorinstalliertes Kartenmaterial zur Verfügung steht. Auf diese Weise kann während der Fahrt auf eine Internetverbindung verzichtet werden und ein Smartphone auch im Ausland dem Nutzer als Navigationssystem zur Verfügung stehen