Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Automobilia’

Die cleversten Gadgets in Luxusautos

8. Mai 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Kirk Weaver

Früher definierte sich ein Luxusauto durch eine einzigartige Form, edles Design und höhere Motorleistungen. Heute müssen die Ingenieure des Premiumsegments‘ mehr leisten. Daher weisen die teuersten Wagen unglaubliche Gadgets auf, die ihren Nutzen jedoch nicht immer unter Beweis stellen können. DVD-Monitoren gelten da noch als schlicht.

Limousine mit raffinierten Tricks

Mit dem Namen Maybach verbinden sich Assoziationen der Limousine von höchstem Komfort, von einer eingebauten Minibar beispielsweise, die mehrere Flaschen Champagner enthält. Dabei handelt es sich nicht um ein Klischee. Seit jeher versucht Maybach mit Erfolg, Fahrer und Fahrgäste durch Extras zu verwöhnen. Bisher waren es vergoldete oder verchromte Innenteile, teuerste Sitzleder mit den Initialen der Besitzer, sowie die genannte Minibar. Jetzt individualisiert das Werk noch weiter. Multi-Ablagefächer, die wie aus dem nichts aus der Verkleidung auftauchen, halten zum Beispiel Erfrischungstücher bereit. Mobiles Internet, Bluetooth und das eingebaute Autotelefon entsprechen höchsten technischen Standards. Sogar Drucker werden auf Wunsch eingebaut. Kunden dürfen alles ins allem zwischen 2 Millionen Extras aussuchen.

Noch einen Wunsch?
Sonderwünsche sind trotz der angebotenen Extras keine Ausnahme. Von Kunden aus dem arabischen Raum ist bekannt, dass sie sich in die Mittelkonsole einen Kompass einbauen ließen, der immer die Richtung nach Mekka anzeigt. Hinzukommt die berühmte, absenkbare Trennscheibe zwischen Fahrer und Mitfahrern. Besondere elektrotransparente Gläser können heute sogar auf Knopfdruck abgedunkelt werden. In der Liga der Autos für besondere Gentleman steht Bentley dem Maybach übrigens in nichts nach. So fahren irgendwo auf dieser Welt auch Bentleys mit Mikrowelle, Kaffeemaschine oder Karaoke-Anlage durch die Straßen der Metropolen.Das fahrende Büro

Für Geschäftsleute ist die Autofahrt heute nur noch bedingt eine Gelegenheit, um eine Pause einzulegen. Viel zu viel gibt es zu erledigen, Anrufe zu tätigen, Dokumente zu unterschreiben. Deshalb werden Luxusausführungen bei BMW, Maybach und allen wichtigen Marken mit dem wichtigsten Büroequipment versehen: Fax, Computer, Webcam, Bluetooth, modernste Drucker. Was zunächst so klingt, als erhöhte es den Stress, hat durchaus seine Berechtigung. Ein fahrendes Büro steigert schließlich die Effizienz, so dass der Arbeitstag früher endet. Wer sich eine Limousine kaufen möchte, sollte über diese Gadgets nachdenken.

Carfrogger – Autofolierung im professionellen Stil

23. April 2013 Keine Kommentare

Carfrogger Homepage

Carfrogger Homepage

Wer sein Auto gern individuell gestalten möchte, ohne es gleich umlackieren zu lassen, findet auf der Internetseite von Carfrogger die passende Alternative.

Auf der Seite www.carfrogger.de kann der anspruchsvolle Kunde sein Fahrzeug einfach und unkompliziert selbst gestalten. Mittels eines auf der Seite befindlichen Konfigurators bietet carfrogger.de die Möglichkeit, aus einer vielfältigen Auswahl das passende Design für nahezu jeden Geschmack zu finden.

Hat der Kunde sich für eine Gestaltung entschieden, kann er diese direkt von zu Hause aus online wählen und das Auto in einem Carfrogger Wrap Shop von Profis mit der hochwertigen 3M Markenfolie bekleben lassen. So gewinnt das Fahrzeug an Schönheit und wird zum echten Hingucker.

Der Phantasie werden dabei wenig Grenzen gesetzt: es locken eine Vielzahl an unterschiedlichen Farben, Oberflächen und Strukturen. Auch zwischen matt und glänzend kann je nach persönlichem Geschmack entschieden werden.

Kreativität braucht seine Zeit: der virtuelle Wagen kann auf der Seite in einer „Garage“ geparkt werden, bis die Gestaltung endgültig fertiggestellt ist. So kann der Kunde sich in Ruhe ohne jeden Zeitdruck entscheiden, sein Werk betrachten und bei Bedarf noch einmal umgestalten.

Auf einem Video wird der Carfrogger Wrap Shop ausführlich vorgestellt und bietet dem Kunden einen tieferen Einblick in das System der professionellen Autofolierung.
Wer die Möglichkeit hat, persönlich in einem der Carfrogger Wrap Shops vorbeizuschauen, darf direkt vor Ort den Aotofolierern bei der Arbeit zuschauen und kann sich von der Qualität überzeugen.
Auch die einzelnen Folien können dort genauer in Augenschein genommen und die grosse Anzahl unterschiedlicher Farben und Oberflächenstrukturen betrachtet werden.

Auch die Preise von Carfrogger sind transparent. So wird der Preis für die Arbeitsvorgänge in der tatsächlich benötigten Zeit auf dem Konfigurator berechnet und dargestellt. So besteht während des gesamten Vorgangs ein Überblick über die entstehenden Kosten.

Autofolierung bietet zudem Schutz für hochwertigen Lack und lässt sich problemlos ohne Rückstände wieder entfernen. So besteht – im Gegensatz zur Lackierung – kein Risiko, falls das gewählte Design eines Tages nicht mehr dem Geschmack entsprechen sollte.

Es besteht die Möglichkeit einer Vollfolierung oder einer Teilfolierung. Letztere eignet sich gut für eigene Designs und Fotos.

Wer trotz der ausführlichen Informationen auf der Homepage von carfrogger.de noch offene Fragen hat, findet persönliche Kontaktmöglichkeiten per email oder Telefon.

Klimaanlage sorgt für rund 30 Prozent Mehrverbrauch

12. März 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / chuckoutrearseats

An diesem Wochenende meldet sich der Sommer mit Höchsttemperaturen zurück. Alle diejenigen, die die heißen Stunden nicht im Freibad verbringen können, sondern mit dem Auto unterwegs sind, sind froh, wenn sie auf eine Klimaanlage zurückgreifen können. Doch die Fahrt in angenehmen Temperaturen kann schnell zum teuren Spaß werden. Gerade an besonders heißen Tagen steigt der Verbrauch durch die Klimaanlage um bis zu 30 Prozent. Dieses Ergebnis wurde im Rahmen einer Studie vom BAFU, dem schweizerischen Bundesamt für Umwelt, bekanntgegeben. Der Jahresdurchschnitt des Mehrverbrauchs lag bei einer eingeschalteten Klimaanlage bei 5,4 Prozent.

Außerorts beträgt der Mehrverbrauch nach dem Studienergebnis bei gemäßigten Temperaturen, wie sie in Deutschland typisch sind, rund 5 Prozent. Doch bereits im Stadtverkehr kann diese Angabe schnell in die Höhe steigen und bei bis zu 10 Prozent mehr liegen. An einem normalen Sommertag, der das Thermometer auf 27° Celsius klettern lässt, sorgt die Klimaanlage für einen um 18 Prozent höheren Kraftstoffverbrauch.

Bezugnehmend auf die aktuelle Studie meldete sich auch der ARCD zu Wort und verwies darauf, dass Autofahrer bei Temperaturen unter 18° Celsius auf die Klimaanlage verzichten sollten. Allein dadurch könne der Mehrverbrauch um rund 66 Prozent pro Jahr minimiert werden. Trotz des Mehrverbrauchs sollten Autofahrer ab Temperaturen von mehr als 23° Celsius nicht auf die Klimaanlage verzichten, da aufgrund der Hitze die Konzentrationsfähigkeit leidet. Vor kurzer Zeit hatte der AvD festgestellt, dass Hitze auf die Autofahrer eine ähnliche Wirkung hat wie Alkohol. So werden durch diese Fahrer schneller müde, unkonzentriert und aggressiv.

Wann ist eine Vollkaskoversicherung sinnvoll?

3. Februar 2013 Keine Kommentare

KfZ Versicherung

KfZ Versicherung - flickr/natloans

Die sogenannten Kaskoversicherungen versichern Schätzen am eigenen Fahrzeug. Im Schadensfall – unabhängig davon, ob selbst- oder fremdverschuldet – übernimmt die Versicherung mit einer Vollkaskoversicherung die anfallenden Reparaturkosten. Voraussetzung für die Kostenübernahme des Schadens durch die Versicherung ist jedoch, dass im Vorfeld die richtige Typ einer Kaskoversicherung abgeschlossen worden ist.
Der Abschluss einer Kaskoversicherung ist im Vergleich zu der in Deutschland obligatorischen Haftpflichtversicherung freiwillig. Wichtiges Unterscheidungsmerkmal: Während die Haftpflichtversicherung nur Schäden, die an fremden Fahrzeugen verursacht worden sind, übernimmt, zahlt die Kasko-Versicherung auch den eigenen Schaden.

Vollkasko und Teilkasko
Die teils vorherrschende Annahme, eine Teilkasko- würde sich von einer Vollkaskoversicherung nur durch die Höhe einer etwaigen Selbstbeteiligung im Schadensfall unterscheiden, ist schlicht falsch. Die Teilkaskoversicherung deckt allgemeine, nicht kalkulier- und beeinflussbare Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die nicht primär mit der Person des Fahrzeughalters in Verbindung stehen. Dabei kann es sich etwa um einen Wildschaden handeln oder Schäden durch Wetter, wie Hagel, Überschwemmungen etc. Auch ein Diebstahl bzw. Vandalismus ist durch die Teilkaskoversicherung abgedeckt.

Die Vollkaskoversicherung hingegen zahlt bei sämtlichen Schäden am eigenen Fahrzeug, also auch bei selbstverschuldeten. Beide Versicherungstypen können grundsätzlich mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Die Höhe der Selbstbeteiligung liegt in der Regel zwischen 150 und 1000 Euro. Die Höhe der Selbstbeteiligung bestimmt zudem die jährlichen Versicherungsgebühren. Bei der Vollkaskoversicherung gibt es wie bei der Haftpflichtversicherung die sogenannten Schadensfreiheitsklassen, die den Versicherungsbeitrag deutlich reduzieren können und somit langjähriges vorsichtiges und unfallfreies Fahren belohnen. Diese Möglichkeit der Rabattierung gibt es bei den Teilkaskoversicherungen nicht.

Lohnt sich eine Vollkaskoversicherung?
Ob sich eine Vollkaskoversicherung lohnt, muss in jedem individuellen Fall berechnet werden. Hinzu kommt, dass außerdem zu klären ist, wie risikobewusst der Fahrzeughalter ist bzw. welches Risiko er in Kauf nehmen möchte. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass sich eine Vollkaskoversicherung ganz besonders bei Neuwagen mit einem hohen Listenpreis lohnt. Auch bei hochwertigen Gebrauchtfahrzeugen, die sich in einem guten oder neuwertigen Zustand befinden, ist über eine Vollkaskoversicherung nachzudenken. Bei älteren Fahrzeugen ist die Vollkasko meist nicht zu lohnenswert. Im Extremfall kann es sogar sein, dass die Versicherungsbeiträge den Zeitwert des Fahrzeuges übersteigen.

Im Falle eines Schadens sollten Sie die Folgekosten, die z.B. durch eine Hochstufung in der Versicherung auf Sie zukommen würden, abwägen und verrechnen. Viele Versicherungen bieten dazu Beratungsgespräche an. icht selten ist es empfehlenswert, kleine Schäden selbst zu zahlen, um höhere Beiträge auf lange Sicht zu vermeiden, die die Schadenshöhe im Gesamten übersteigen würden. Sie sollten die Beitragsunterschiede einer Teil- und Vollkasko im Vorfeld genauestens vergleichen: Jeder Fall ist verschieden. Nicht selten ist die Vollkaskoversicherung aufgrund des Schadenfreiheitsrabattes in den Gebühren günstiger als eine Teilkaskoversicherung und deckt dabei zugleich alle Schäden mit ab, die zum Versicherungsschutz der Teilkaskoversicherung gehören.

Geschenke für Autoliebhaber

11. Dezember 2012 Keine Kommentare

Mercedes Benz Nagellack

Mercedes Benz Nagellack

Das richtige Geschenk für Autoliebhaber zu finden, ist nicht schwer, denn die Auswahl an Präsenten mit Bezug zum „liebsten Kind des Mannes“ ist groß. Ob ein Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining, eine Baggerfahrt oder ein Tag im Ferrari – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Aber auch die Damen finden tolle Modeaccessoires oder sogar Kosmetik der großen Autohersteller.

Mit viel Spaß zum sicheren Fahrer: Fahrsicherheitstraining
Ein Fahrsicherheitstraining erfüllt gleich mehrere Zwecke: Es macht nicht nur Spaß, die eigenen Fähigkeiten auszutesten und an die eigenen Grenzen zu gehen, sondern es ist zudem eine gut angelegte Investition in die eigene Sicherheit. Zu wissen, wie in Gefahrensituationen am besten zu reagieren ist und zu lernen, das Auto bei Wind und Wetter unter Kontrolle zu haben, hat schon so manchen Unfall verhindert. Ob Bremstechnik oder das richtige Ausweichen, im Fahrsicherheitstraining lernen auch erfahrene Fahrer noch etwas dazu. Doch auch für Fahranfänger, die die Führerscheinprüfung gerade erst hinter sich gebracht haben, ist ein Gutschein das ideale Geschenk. Fahrsicherheitstrainings sind in allen größeren deutschen Städten buchbar. Besonders beliebt sind Trainings in Hockenheim oder auf dem Nürburgring.

Ferrarifahrt, Rallye und Co.
Welcher Autoliebhaber träumt nicht davon, einmal ein ganz bestimmtes Auto fahren zu können? Ob ein Lamborghini, ein Ferrari oder ein Porsche auf der Wunschliste ganz oben steht – die Möglichkeit, einmal hinter dem Steuer eines solchen Fahrzeugs zu sitzen, ist ein ganz besonderes Geschenk, das lange in Erinnerung bleiben wird. Sogar Gutscheine für Hummerfahrten können käuflich erworben werden. Geschwindigkeitsfanatiker freuen sich über einen Gutschein für eine Fahrt im Rallye Auto, ob als Beifahrer oder Fahrer, oder über ein Offroad-Training, bei dem der Beschenkte sich im freien Gelände richtig austoben kann. Dabei können sowohl Fahrer, als auch Fahrzeug bis an ihre Grenzen gehen und sich durch Schlamm oder Wasserlöcher kämpfen.

Wer sich bereits als Kind gewünscht hat, einmal einen Bagger oder Panzer zu fahren, kann auch diesen Wunsch erfüllt bekommen. Egal worauf die Wahl fällt, in jedem Fall erlebt der Beschenkte einen unvergesslichen Tag, von dem noch lange erzählt werden wird. Aber auch die Hersteller der einzelnen Automarken bieten eine breite Auswahl und haben einen Online-Shop zur Verfügung. Dort findet man Geschenke für Autoliebhaber und hat dadurch sehr viele Möglichkeiten jemanden glücklich zu machen. Gerade zu Weihnachten ist es eine gern genommene Überraschung.