Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Automobilia’

KIA Dubstep Contest

13. Mai 2012 Keine Kommentare
Kia Dubstep Contest

Kia Dubstep Contest

Der KIA Dubstep Contest kann für Dich der Weg zur Europameisterschaft 2012 sein!

Oder aber Du kannst einen brandneuen KIA Picanto gewinnen! Zeige, was Du drauf hast und nimm an der Verlosung dieser großartigen Gewinne teil. Das Mitmachen ist dabei ganz einfach! Gehe auf die Facebook-Seite des Contests und schon kann es losgehen!
Ziel ist es, ein kleines Video zu produzieren, das die Kombination der enorm erfolgreichen Musikrichtung Dubstep mit Tricks mit dem Fußball zum Inhalt haben muss. Innerhalb dieses Rahmens ist Deiner Fantasie keine Grenze gesetzt. Das Musikstück ist Dir schon vorgegeben, es handelt sich um den Song „I Can’t Stop“ von DJ Flux Pavillon, was Du dann aber mit dem Fußball anstellst – das ist ganz und gar Deine Sache! Nur innovativ, aufregend und besonders muss es eben sein!


Zwischen dem 16. 4. und dem 13. 5. 2012 kannst Du teilnehmen und Dein Video auf die Facebook-Seite hochladen. Dann kommt es nur noch darauf an, wie gut Dein Style und Dein Video bei den Menschen da draußen ankommt. Denn natürlich wird über die Sieger per Mausklick abgestimmt. Also los, worauf wartest Du noch?

Die Musik ist da, schnapp Dir Deinen Fußball und dann lass Deine Dubstep-Fantasie von der Leine! Du kannst alles schaffen, wenn Du nur willst! Und die EURO 2012 in Polen und der Ukraine wartet nur darauf, Dich als Ehrengast zu empfangen. Oder aber Du gewinnst den KIA Picanto und kannst damit als König des Dubstep cool durch die Gegend cruisen.

Also – nicht weiter hier sitzen und lesen! An den Ball, an den Musikregler und an die Videokamera um Dein persönliches Gewinnervideo aufzunehmen… Allerdings müssen wir Dir mitteilen, daß Du nicht allein bist. Denn auch wir haben bereits ein Video aufgezeichnet und vielleicht bekommen wir ja ein paar Likes von Dir dafür bei Facebook.

gesponserter Artikel

Viral video by ebuzzing

KategorienAutomobilia Tags: , ,

Pirelli Reifenwahl mit EU Reifenlabel – Schallpegel

19. April 2012 Keine Kommentare

Sponsored Post

Täglich begegnet uns Lärm und besonders Verkehrslärm ist ein relevanter Umweltaspekt. Das Zustandekommen des Lärms beruht auf verschiedene Faktoren wie Verkehrsdichte, Fahrzeugtyp, Fahrstil und Interaktion der Reifen mit der Fahrbahn. Vor allem die Interaktion der Reifen mit der Fahrbahn bis zu 80Km/H ist einer der Hauptquellen für Lärm. Wie man durch intelligente Bereifung Lärm minimieren kann zeigt uns Christina Surer – Schweizer Rennfahrerin- im folgenden Clip:



Mit dem neuen EU Reifenlabel erhalten Konsumenten nun Informationen über den Schallpegel von Reifen in Kombination mit der Lärmbelästigung. Je weniger schwarze Schallwellen das Symbol anzeigt, desto leiser sind die Autoreifen. Das Reifenlabel ist eine Kennzeichnung für Kraftfahrzeugreifen. Hersteller von Reifen für PKWs sowie leichte und schwere Nutzfahrzeuge müssen ab 1. November 2012 den Kraftstoffverbrauch, die Nasshaftung und die Geräuschklassifizierung des Produktes anhand eines Aufklebers oder eines Etiketts angeben.

KRITERIEN DER EURO NCAP

14. März 2012 Keine Kommentare

In Zeiten von elektronischen Fahrassistenz-Systemen wird Verkehr immer sicherer. Automobilhersteller werben mit der Sicherheit ihrer Fahrzeuge und tragen so zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. Um die Qualität dieser Fahrzeuge auch objektiv zu bewerten, gibt es ein Verfahren des Europäischen Neuwagen-Bewertungs-Programms, kurz Euro NCAP. Zur Ermittlung der Sicherheit eines Neuwagens führt die Euro NCAP Crashtests durch, die in vier Teilbereiche untergliedert werden: Schutz von Fußgängern, Schutz erwachsener Insassen, Schutz von Kindern im Auto und Unfällen vorbeugende Sicherheitssysteme.

Dazu werden verschiedene Aufpralltests durchgeführt, zum Beispiel frontal, von der Seite oder gegen Hindernisse. Die beste Bewertung, die ein Fahrzeug dabei erhalten kann, liegt bei fünf Sternen. Die dafür notwendigen Crash Test Kriterien wurden in den letzten Jahren immer wieder verschärft, womit die Ergebnisse der Untersuchungen aus verschiedenen Jahren nicht miteinander vergleichbar sind. Zur Zeit der Gründung der NCAP im Jahr 1996 wurden für die beurteilten Fahrzeuge maximal vier Sterne vergeben, während heute fünf Sterne Standard für sichere Fahrzeuge sind. Diese Unstetigkeit ist darauf zurückzuführen, dass sich zum Einen die Technik der Fahrzeuge sehr schnell verbessert und zum Anderen auch das Verfahren der Euro NCAP noch sehr jung ist. So muss auch in Zukunft die Klassifizierung von Fahrzeugen bezüglich ihrer Sicherheitsmerkmale dynamisch bleiben.

Euro NCAPOft wird an den Verfahren der Euro NCAP kritisiert, dass die durchgeführten Tests nicht realistisch genug sind und man unterschiedliche Fahrzeugklassen untereinander nicht vergleichen kann. So werden beispielsweise nur gleiche Fahrzeugklassen miteinander verglichen, was einen Vergleich von Kollisionen, an denen sowohl große als auch kleine PKW beteiligt sind, unmöglich macht. Die Euro NCAP sollte aber auch nicht als allgemeingültiges Werkzeug für die Belange der Verkehrssicherheit betrachtet werden, sondern tatsächlich für den Verbraucher als Möglichkeit dienen, sich den sichersten Wagen in der von ihm gewählten Klasse auszusuchen. Auch wenn die Tests nicht repräsentativ abbilden können, wie sich Fahrzeuge in realen Unfällen verhalten, so ist die Bewertung durch die NCAP dennoch es ein wertvolles Instrument, um Kunden beim Kauf eines Neuwagens zu beeinflussen, einen sicheren Wagen zu erstehen. Außerdem bewertet und fördert die Euro NCAP neue Assistenzsysteme.

So werden zum Beispiel Systeme, die bei der Kollision mit einem Fußgänger die Motorhaube automatisch anheben, positiv bewertet. Dadurch wird zusätzlich der Konkurrenz-Druck unter den verschiedenen Herstellern gefördert, auf moderne Assistenzsysteme umzustellen und weiter an der Sicherheit der eigenen Fahrzeuge zu arbeiten. Die Euro NCAP hat während ihres fünfzehnjährigen Bestehens bereits einen wertvollen Beitrag für die Verkehrssicherheit geleistet. Sie schärfte die öffentliche Wahrnehmung für die Folgen von Unfällen und den Einfluss, den das Fahrzeug darauf hat. So wird sie hoffentlich auch in Zukunft mit aktuellen Verfahren und angepasstem Bewertungssystem an der Verbesserung von Fahrzeugen mitwirken.

gesponserter Artikel

KategorienAutomobilia Tags: ,

Hybride sind die umweltfreundlichsten Fahrzeuge

7. März 2012 Keine Kommentare
Autogas

Autogas | © by flickr/gasinbouwzuidbeveland

Der VCS hat die aktuelle Auto-Umweltliste 2012 veröffentlicht. Nach dieser gehören die Hybride und Modelle, die über einen Erdgasantrieb verfügen, zu den umweltfreundlichsten Fahrzeugen, die derzeit auf dem Automarkt zu finden sind. Der Lexus CT 220h schnitt in der aktuellen Liste am besten ab. Es ist nicht das erste Mal, dass sich das Lexus-Modell eine solche Bewertung sichern konnte. Hinter dem Lexus CT 220h liegen insgesamt drei Modelle des Herstellers Toyota. Dabei handelt es sich um den Prius 1.8 Hybrid, den iQ 1.0 Exo und den Auris 1.8 Hybrid. Nach Angaben von dem Verkehrs-Club der Schweiz konnte sich der Lexus vor allem aufgrund seiner Sparsamkeit gegenüber dem verwandten Prius-Modell durchsetzen.

Darüber hinaus ist der Lexus auch leiser auf den Straßen unterwegs und hat demnach gegenüber den Modellen aus dem Mutterkonzern Toyota einen weiteren Vorteil. Unter den zehn Bestplatzierten finden sich insgesamt vier Toyota-Modelle. Darüber hinaus haben sich zwei Fahrzeuge von VW und Ford in der Top-10-Liste etablieren können. Auch ein Fiat- und Honda-Modell haben ihren Platz gefunden. Neben den Hybriden konnten sich in der aktuellen Liste vor allem die Erdgasantriebe durchsetzen. Es werden ausschließlich die Fabrikate in die Auto-Umweltliste aufgenommen, die über einen Verbrennungsmotor verfügen und darüber hinaus maximal 180 Gramm Kohlendioxid je Kilometer ausstoßen. Demnach liegt der Verbrauch nach Angaben der Verfasser bei rund 7,7 Litern Benzin.

Was ist beim Gabelstaplerkauf zu beachten?

31. Januar 2012 Keine Kommentare

Clark Gabelstapler

Clark Gabelstapler - flickr/ericmerrill

Gabelstapler sind für den Bereich Warenverteilung und Produktion unerlässlich. Die Geräte werden dabei vor allem für den Transport und die Warenverschiebung eingesetzt. Mittels eines Hydrauliksystems kann der Fahrer den Gabelträger bedienen.

Bevor man sich allerdings einen Gabelstapler kauft, ist es wichtig sich genau über die verschiedenen Modelle zu informieren. Es gibt z.B. Geländestapler und Frontstapler, welche über eine Fahrerkabine verfügen, wo die Bedienung erfolgt. Ein wichtiger Faktor beim Kauf ist die Motor Art, hier gibt es Treibgas-, Diesel- und Elektrofahrzeuge. Bei Dieselfahrzeugen sollte allerdings beachtet werden, dass sie über einen hohen Emissionsgrad verfügen. Elektrostapler eignen sich z.B. sehr gut für kleinere Hallen.

Beim Kauf eines Gabelstaplers ist es wichtig, sich mit den jeweiligen Vorschriften der Bedienung auseinander zu setzen. Denn für die Bedienung eines solches Gerätes, wird eine spezielle Zulassung benötigt. Des weiteren muss das Modell der Straßenverkehrsordnung angepasst werden.

Beim Kauf eines Gabelstaplers sollte man unbedingt auf folgende Kriterien achten:
– Hubhöhe
– Tragkraft
– Ausstattung (z.B. Beleuchtung und Kabine)
– Kosten und Service des Lieferanten (z.B. Wartung)
– Einsatzbereich ( z.B. für Innen oder Außen)

Gabelstapler gehören zur Kategorie der Flurförderfahrzeuge. Da sie über eine kompakte Bauweise verfügen, sind sie recht platzsparend. Die verschiedenen Modelle haben dabei unterschiedliche Hubhöhen und Nutzlasten.

Für eine Kaufentscheidung ist eine ausgiebige Beratung von Vorteil. Hier kann genau festgelegt werden, welches Modell für den jeweiligen Einsatz am besten geeignet ist. Für eine Nutzung im Innenbereich bietet sich z.B. ein Elektrostapler sehr gut an. Die Preise für die einzelnen Modelle hängen dabei von der Antriebsart, der Hubkraft und evtl. Sonderausstattungen ab.

KategorienAutomobilia Tags: ,