Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Autopflege’

Kilometerkosten von verschiedenen Mittelklassefahrzeugen

17. Dezember 2011 Keine Kommentare
Skoda Octavia

Skoda Octaiva | © by flickr/ lorentey

Mittelklasseautos erfreuen sich in Deutschland und anderen Ländern auch weiterhin einer großen Beliebtheit und ernten einen enormen Zuspruch. Doch nur die wenigsten Fahrzeugkäufer wissen, mit welchen Kosten pro Kilometer die Mittelklassefahrzeuge der Hersteller einhergehen. Der Unterhalt von Mittelklasseautos geht mit sehr unterschiedlichen Kosten einher, sodass die Differenzen enorm sind. Der Marktdaten-Spezialist Schwacke hat sich dieser Kostenfrage jüngst genauer gewidmet und hat sämtliche Kosten berücksichtigt, die bei dem Unterhalt eines solchen Fahrzeugs entstehen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Anhand der aktuellen Ergebnisse wird deutlich, dass es sich bei dem Skoda Octavia 1.6 TDI mit einer Leistung von 105 PS um eines der günstigsten Modelle handelt. So schlägt bei dem Mittelklassewagen der Kostenaufwand pro Kilometer mit etwa 39 Cent zu Buche.

Die Marktdatenprofis haben für die aktuelle Erhebung insgesamt 1797 verschiedene Modellversionen genauer unter die Lupe genommen. Dabei stammten die Modelle aus den Händen von mehr als 20 verschiedenen Herstellern. Bei der Erhebung galt grundsätzlich der Richtwert, dass die Kilometerkosten umso höher sind, desto höher der Anschaffungspreis ist. Doch auch bei gleichem oder eben höherem Kaufpreis sind die Unterschiede bei den Kilometerkosten enorm. Dies zeigt sich beim Vergleich des 211 PS starken Seat Exeo ST und dem Volvo V60. Während der Seat Exeo ST je Kilometer mit 55,9 Cent auskommt, liegen die finanziellen Aufwendungen bei dem Modell der Schweden bei 63,96 Cent.

Freie Sicht im Winter

24. Oktober 2011 Keine Kommentare

Zugeschneiter Smart - flickr.com/Glen Bowman

Die Winterzeit bricht an und damit kehren auch beschlagene Autoscheiben von innen und außen zurück. Da die Scheibe beim Auto fahren immer frei sein muss, gibt es einige wichtige Handhabungen, um eine freie Sicht zu gewährleisten. Das Kratzen, um Eis von der Scheibe zu bekommen, bleibt keinem erspart. Allerdings ist der Ärger immer groß, wenn dadurch kleine Kratzer zurückbleiben. Eine Alternative ist ein Enteisungsspray. Auf die Scheibe gesprüht, taut das Eis an und kann leichter entfernt werden. Heißes Wasser über die Scheibe gießen, ist absolut tabu. Das Glas kann durch die plötzliche Wärme zerspringen. Wer eine beheizbare Frontscheibe besitzt, sollte diese vor dem Fahren einschalten. Ansonsten ist eine spezielle Folie wirksam, die am Abend zuvor, über Nacht, auf die Scheibe gelegt wird.

Genügend Frostschutzmittel sollte in der Scheiben Wischanlage vorhanden sein, das schützt die Sprühdüsen vor dem Einfrieren und die Scheiben können immer zwischendurch gereinigt werden. Die Innenscheiben beschlagen sehr schnell durch die Luftfeuchtigkeit beim Öffnen der Türen. Die kalte Luft dringt in das Innere vom Fahrzeug und die Sicht wird vernebelt. Die Scheiben vor dem Fahren mit einem guten, trockenen Tuch reinigen. Am Besten ist dafür ein Ledertuch geeignet. Die Scheibe nie mit der Hand abwischen, denn der Fettfilm, der auf der Scheibe zurückbleibt, erzeugt einen schlierigen Film. Papiertücher, die zum Reinigen benutzt wurden, am besten sofort aus dem Auto entfernen, da diese Tücher feucht sind und auch wieder Feuchtigkeit im Auto zirkulieren lassen. Fußmatten saugen viel Feuchtigkeit von Schnee und Matsch auf. Daher ist es ratsam, die Matten über Nacht in einen warmen Raum trocknen zu lassen. Alle handelsüblichen Helfer zum eisfreien Auto können im Online-Shop erworben werden.

Während der Fahrt ist es ratsam und wirkungsvoll, das Gebläse der Autoheizung zwischendurch auf die Frontscheibe zu richten, dann kann ein Beschlagen vermieden werden. Gute Fahrt.

Hybridtechnologie auf dem Vormarsch

20. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ Leo Newball Jr.

Weltweit scheint die Hybrid-Technologie bei Autos voll im Trend zu liegen. So zeigte beispielsweise eine jüngst von Continental durchgeführte Umfrage in acht international relevanten Absatzmärkten, dass beinahe die Hälfte der befragten Teilnehmer ein großes Interesse an der Hybrid-Technologie hat.

Auch das Hintergrund-Wissen um die Autos mit Hybrid-Technologie ist beispielsweise bei deutschen Autofahrern mittlerweile wesentlich häufiger vorhanden als noch vor wenigen Jahren. So gaben bei einer aktuellen in Deutschland durchgeführten Infratest-Umfrage 86,9 Prozent der Befragten an, schon mal etwas über die Hybrid-Technologie gelesen oder gehört zu haben. Zudem konnte sich bereits jeder vierter der Befragten vorstellen, beim nächsten Fahrzeugkauf ein Auto mit Hybrid-Antrieb zu kaufen. Falls auch bei Ihnen das Interesse an den Fahrzeugen mit der Hybrid-Technologie gewachsen ist, könnte dieser Artikel einige interessante Informationen für Sie parat halten.

Fisker Automotive stellt Hybrid-Fahrzeuge der Extraklasse her
Besonders unter den Herstellern von Hybrid-Fahrzeugen hervorgetan hat sich der kalifornische Autohersteller Fisker Automotive. Fisker Automotive stellt in Zusammenarbeit mit Quantum Technologies, einem Hersteller für Hybridantriebe, elegante Fahrzeuge mit alternativem Antrieb her. Bei den Fahrzeugen von Fisker Automotive handelt es dabei meistens um elegante Sport- bzw. Luxuslimousinen, die mit einem Hybrid-Antrieb laufen. Sie sind nicht billig, zeigen aber heute schon, wohin technologisch und designmäßig die Reise gehen wir.

Mit Hybrid-Fahrzeugen lässt sich erheblich sparen
Dadurch, dass beim Hybrid-Antrieb ein Benzin- oder Dieselmotor und ein Elektromotor mit einem besonders starken Drehmoment verwendet werden, kann der Treibstoffverbrauch bis auf mehr als die Hälfte reduziert werden. Dies wird dadurch ermöglicht, dass der Energiebedarf bei einem Kraftfahrzeug mit Hybrid-Technologie entsprechend ökonomisch aufgeteilt wird. So wird beim Start Ihres Hybrid-Fahrzeugs lediglich die Energie aus dem Elektromotor verwendet. Wenn Sie dann eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Stundenkilometer erreicht haben, kommt der Treibstoff-Motor zum Zuge. Kommt der Wagen dann zum Stehen wie beispielsweise an einer Ampel, wird die erforderliche Energie Treibstoff-sparend aus dem Elektromotor generiert. Der Elektromotor bekommt seine Energie dabei aus einer Batterie, die beispielsweise bei jedem Bremsvorgang wieder aufgeladen wird. Da diese Funktionsweise der Hybrid-Motoren wesentlich weniger Treibstoff als bei herkömmlichen Benzin- und Dieselmotoren verwendet, können Sie so nicht nur viel Geld einsparen, sondern auch einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Die richtige Herbstpflege für das Auto

16. Oktober 2011 Keine Kommentare
Autositz

Autositz | © by flickr/ Last Hero

Der Herbst stellt Autobesitzer nicht selten vor besondere Herausforderungen. Neben der tiefenstehenden Sonne sorgt vor allem das Laub bei Deutschlands Fahrern nicht selten für einen gewissen Unmut. Doch auch in Sachen Autopflege sollte im Herbst auf einige Besonderheiten eingegangen werden. Macht sich im eigenen Auto ein modriger Geruch breit und der Fahrer muss mit schnell beschlagenden Scheiben kämpfen, so handelt es sich hierbei immer um einen Hinweis darauf, dass sich in dem Fahrzeug zu viel Feuchtigkeit befindet. Für zu viel Feuchtigkeit sorgt vor allem das Laub, das rasch die Einlassöffnungen der Lüftung verstopft. Durch die verstopften Einlassöffnungen sammelt sich im Luftberuhigungskasten und in der Heizung Wasser. Dieses dringt wiederum früher oder später in den Innenraum ein und führt in diesem zu beschlagenen Scheiben. Darüber hinaus kann das Wasser auch zu unangenehmen Rost beitragen.

Um Schäden am eigenen Fahrzeug zu vermeiden, sollten Blätter schnellstmöglich von dem eigenen Auto entfernt werden. Dies ist problemlos mit einem Handbesen möglich. Haben sich Laub oder kleine Äste in den Scheibenwischern verhakt, müssen diese immer von Hand entfernt werden. Im schlimmsten Fall können sie dafür sorgen, dass der Wischer unbrauchbar wird. Das Einlassgitter der Lüftung sollte von Zeit zu Zeit abgesaugt werden, sodass eine gründlichere Reinigung möglich ist. Eine solche Reinigung kann zum Beispiel kurz vor der Ölkontrolle durchgeführt werden. Sie kann aber auch vor einer Wagenwäsche Anwendung finden. Wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass das Auto trocken ist.

Wichtig: Eine gute KFZ-Versicherung

11. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ Foot Slogger

Auf der Suche nach der richtigen Autoversicherung verlieren die meisten Autobesitzer schnell die Übersicht. Auf dem Markt sind zahlreiche Angebote an unterschiedlichen Kfz-Versicherungen erhältlich. Ob Vollkasko, Teilkasko oder Haftpflicht wer weiß schon genau welche Versicherung speziell auf die eigenen Bedürfnisse passt und mit welcher Kfz-Versicherung der Autobesitzer rundum abgesichert ist. Wer im Tarif-Dschungel den Überblick behalten will kann sich entweder tagelang mit Kfz-Versicherungen beschäftigen, einen meist versicherungsgebundenen Fachmann zu rate ziehen oder ganz einfach auf einen Online-Versicherungsrechner zurückgreifen. Hiermit kann wirklich jeder schnell, einfach und günstig seine passende Kfz-Versicherung finden. Durch die Eingabe einiger Daten vergleicht der Rechner viele Versicherungen und zeigt die jeweils passenden Kfz-Versicherungen und Tarife schnell an. Gerade im Schadenfall ist es für Kunden wichtig, sich auf seine Autoversicherung und eine perfekte Absicherung verlassen zu können. Beim Vergleich werden aber nicht nur die jeweiligen Kosten der Versicherung verglichen, sondern auch Selbstbeteiligung bei Haftpflicht oder der Vollkasko. Aber auch weitere Faktoren, wie beispielsweise Werkstattbindung, finanzielle Unterstützung bei der Schadenregulierung oder Fahranfänger. Denn bei der Suche nach der besten Versicherung zählt nicht nur der Versicherungsbeitrag, wichtig sind vor allem die Leistungen des entsprechenden Tarifs. Nicht nur vor dem ersten Abschluss einer Kfz-Versicherung lohnt der Kfz Online-Versicherungsvergleich. Da dieser Vergleich kostenlos ist, sollte man auch bei einer bereits bestehender Kfz-Versicherung immer wieder die Angebote vergleichen.
Neben der herkömmlichen Tarifmerkmale gibt es auch individuelle Merkmale der einzelnen Versicherer. Nicht selten lassen sich durch einen Online-Versicherungsvergleich einige Hundert Euro im Jahr sparen und das bei gleicher oder sogar noch besserer Versicherungsleistung. Auf den eigenen vier Rädern rundum abgesichert zu sein ist keine Kunst und dank Online-Versicherungsrechner kann wirklich jeder schnell, zuverlässig und einfach seine passende Versicherung finden. Beim Vergleich wird schon vor Abschluss der Kfz-Versicherung der spätere Tarif angezeigt.