Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Autoteile’

Scheibentönung für den PKW

25. Oktober 2013 Keine Kommentare

Scheibentoenung

Scheibentönung - flickr/aluvendale

Gründe für eine nachträgliche Scheibentönung
Für die einen ist es einfach nur eine Frage des Geschmacks, für andere zum Beispiel eine wichtige Maßnahme des Sonnenschutzes. Gerade dann, wenn sich Kinder als Mitfahrer auf der Rückbank befinden, erwägen viele die Möglichkeit einer nachträglichen Scheibentönung, um die Mitfahrenden auf langen Fahrten vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen. Wieder andere, die die Scheiben ihres Autos nachträglich tönen lassen möchten, tun dies mit der primären Absicht, um zu verhindert, dass Neugierige in das Auto blicken können. Egal aus welchem Grund der Besitzer des PKWs seine Scheiben tönen möchte, fest steht, dass einige rechtliche Punkte beachtet werden sollten, sodass die Tönung legal bleibt. Auch sollten ausschließlich hochwertige Materialien Anwendung finden, um die Fensterschreiben des Autos nicht zu beschädigen. Bei der Verwendung nicht geeigneter bzw. nicht passender Materialien können auch andere Komponenten des Autos in Mitleidenschaft gezogen werden. So zum Beispiel die Elektronik der elektrischen Fensterheber.

Wichtiges zur Scheibentönung
Wie zum Beispiel bei vielen Firmen, die Sonnenschutz in Stuttgart oder anderen großen Städten Deutschlands anbieten, so können Tönungsfolien für die Autoscheiben auch schon zum Beispiel in diversen Online-Shops bestellt werden. Käufer von Folien sollten darauf achten, ausschließlich Sonnenschutz- und Tönungsfolien zu verwenden, die nach §22a der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung zugelassen und als unbedenklich bewertet sind. Getönt werden dürfen lediglich die hinteren Seitenscheiben sowie die Heckscheibe. Ist die Heckscheibe getönt, muss in jedem Fall ein zweiter Außenspiegel angebracht sein. Papiere über die Nachrüstung der Tönung müssen mitgeführt werden. Wer mit dem Auto zu einem späteren Zeitpunkt eine Auslandsfahrt unternimmt, sollte zuvor die gesetzlichen Bestimmungen der jeweiligen Zielländer genauestens überprüfen, um sich späteren Ärger zu ersparen. Tönungsfolien mit Allgemeiner Bauartgenehmigung (ABG) sind in der Regel erkennbar als derartige gekennzeichnet.

Gebrauchtwagen An- und Verkauf in der Schweiz

20. April 2013 Keine Kommentare
Skoda Oktavia

© by flickr/ Carcomparing.eu

Das schweizerische Unternehmen autoricardo.ch ist Teil der ricardo Group und ist ein Internetmarktplatz oder eine Börse für den An- und Verkauf von Fahrzeugen jeglicher Art. Darunter fallen unter anderem Neuwagen, Gebrauchtwagen, Wohnwagen, und auch Oldtimern. Ob Zwei oder auch Vier Räder. Es wird alles Verkauft was motorisiert ist.Alles begann mit der Gründung in Baar/Schweiz im November 1999 des Unternehmens unter dem damaligen Namen auktion24, der späteren ricardo.ch AG. Dort hat man ein umfassendes Angebot verschiedenster Güter.

Seit 2008 ist ricardo.ch AG Teil der ricardo Group. Das Unternehmen ist durch die derzeitigen 2 Millionen Mitglieder, die jährlich mit Waren im Wert von etwa 660 Millionen Franken handeln, zum größten Schweizer Internet- Marktplatz geworden. Dies wird hauptsächlich von den unterschiedlichen Anbietern wie zum Beispiel ricardo.ch oder auch autoricardo.ch und shops.ch mit einer Vielseitigkeit der Angebote und eine damit verbundene riesige Auswahl ermöglicht.

Bei autoricardo.ch kann der Kunde entweder sein Gebrauchtwagen verkaufen oder auch eines kaufen. Diese Occasionen bei autoricardo.ch sind bei den Kunden sehr beliebt und bringen wahrscheinlich mehr Gewinn, als bei dem üblichen Verkäufer der Gebrauchtwagen außerhalb des Internets. Zusätzlich werden Kundendienste von dem Unternehmen angeboten. Auch der An – und Verkauf von Ersatzteilen oder auch einzelne Ersatzteile sind beliebt und werden gerne genutzt. Die besten Tipps beim Autokauf sind erst einmal selber auflisten was einem an dem neuen Auto wichtig ist, sich nicht vom Aussehen blenden lassen und auf Dinge wie Kilometerstand, Verbrauch und PS zu achten. Die Farbe und solche Äußerlichkeiten sind erst einmal unerheblich. Hat man sich dann für ein bestimmtes Fahrzeug entschieden, sollte man unbedingt noch eine Nacht darüber schlafen. Schnellschüsse sind unbedingt zu vermeiden bei so einer wichtigen Entscheidung. Dann steht dem Autokauf beispielsweise bei autoricardo.ch nichts mehr im Wege.

Ihren alten Mercedes günstig reparieren

9. Februar 2013 Keine Kommentare

Mercedes C-Klasse

© by flickr / M 93

Es macht kaum noch einen Unterschied, ob Sie Ihren alten Mercedes in einer Mercedes-Niederlassung oder in einer Freien Werkstatt reparieren lassen. Die Preise explodieren. Höchste Zeit, selbst Hand anzulegen. Wenn Sie über etwas handwerkliche Begabung verfügen, können Sie viele Arbeiten selbst erledigen. Die benötigten Ersatzteile lassen sich Online beschaffen.

Autoteile ausbauen
Zuerst sollten Sie eine genaue Fehlerdiagnose erstellen. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die zu Funktionsstörungen führen. Zumal bei älteren Fahrzeugen. Korrodierte Kabelverbindungen, oder gelockerte Verschraubungen haben große Wirkung. Sind tatsächlich Verschleißteile zu ersetzen, kommt es auf die genaue Identifikation an. Manchmal unterscheiden sich die Teile von Baujahr zu Baujahr. Also am besten das Teil genau unter die Lupe nehmen, ob sich entsprechende Teilenummern darauf finden. Dann kann es losgehen. Auf der Teile-Webseite werden diese nach Nummern aufgelistet. Alternativ ist die Suche nach Bauteilbezeichnungen und Baujahr des Fahrzeuges möglich. Webseite für Mercedes Teile

Spezielles Werkzeug mieten

Bei vielen Teilen finden sich zudem Hinweise auf die Vorgehensweise beim Austausch. Manchmal werden spezielle Werkzeuge für die fachgerechte Montage benötigt. Wer diese nicht selbst kaufen will, sollte sich im Internet nach einem Mietservice umsehen. Am besten wählt man einen vor Ort ansässigen Anbieter aus. Es gibt zudem die Möglichkeit, Werkstatträume für eigene Arbeiten anzumieten. Selbst wenn dafür noch einmal geringfügige Kosten anfallen, wird der Preis der Reparatur unter dem Strich beim Do-it-yourself meist deutlich unter den Werkstattpreisen bleiben.

Mit Kleinigkeiten Erfahrungen sammeln
Am Anfang geht es um die kleineren Servicearbeiten und den Austausch von leicht zugänglichen Verschleißteilen wie Ölfiltern. Später dann um die Erneuerung von Bremssteinen und -scheiben, Stoßdämpfern und Federn. Mit den Erfahrungen wächst der Mut, immer größere Arbeiten in Angriff zu nehmen. Wer einige Erfahrungen gesammelt hat, traut sich dann schon bald zu, Motoren oder Getriebe zu zerlegen oder Kupplungsscheiben zu erneuern. Neben der Preisersparnis hat das den Vorteil, dass Sie ihren älteren Mercedes immer besser kennenlernen und bei Unterwegsarbeiten bestens gewappnet sind.

KategorienAutoteile Tags: ,

Kfz Ersatzteile online lassen das Mechaniker-Herz höher schlagen

19. November 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / mescon

Die Angebote an hochwertiger Qualitätsware im Bereich der Kfz-Ersatzteile ist so vielseitig wie noch nie. Das Repertoire namhafter Hersteller erstreckt sich von Berga, Lemförder, Atera bis hin zu Pierburg und SKF und lässt damit jedes Mechaniker-Herz höher schlagen. Diese und eine noch größere Auswahl an Qualitätsware findet man für Kfz Ersatzteile online im zuverlässigen Partner unter teilesuche24.de. Zu besonders preiswerten Konditionen kann man hier aus Top-Marken wie BMW, Audi, Ferrari, Mini bis hin zu Peugeot und Porsche sein Zubehör ganz einfach, schnell und risikofrei bestellen. Die Angebotsvielfalt hält für jede Ansprüche das passende Auto-Teil bereit. Von Anhängerkupplungen, Druckluftanlagen, Elektrik, Fahrwerke bis hin zu Beleuchtungen und Kraftstoffanlagen, kann mit nur wenigen Klicks bestellen und sein Auto, schneller, besser und attraktiver machen.

Autozubehör in seiner preisgünstigen Vielfalt online entdecken

Die Kfz Ersatzteile online sind vielseitig, hochwertig und zu preiswerten Konditionen so einfach wie nur möglich zu sich nach Hause bestellbar. Die Reihe von namenhaften Marken für Autoteile und -zubehör reicht von Porsche, BMW, Audi, bis hin zu Peugeot und Ferrari und lässt damit keinen Mechaniker-Wunsch oder Vorliebe offen. Man möchte sein Auto im Bereich der Innenausstattung richtig auf Vordermann bringen? Kein Problem, denn auch die Wahl an hochwertigen Herstellern, wie Elring, Bosch, Bosal bis hin zu Atera und Eberspächer ist breit gefächert.

Online risikofrei den zuverlässigen Kfz-Anbieter finden

Auf der Suche nach seriösen und kompetenten Ansprechpartnern im Bereich der Kfz Ersatzteile online, kann man schnell an Betrüger geraten. Aus diesem Grund sollte man sich so viele Anbieter anschauen, wie nur möglich. Zum einen kann man so erkennen, wer zuverlässige Kontaktdaten, transparente Preise als auch für Fragen und Anregungen offen ist. Zum anderen wird der persönliche Produkt- und Preisvergleich mit einer Vielzahl von Anbieter einfacher. Es ist außerdem wichtig zu schauen, wie das Repertoire an qualitativ einwandfreien Lieferanten für Kfz-Ersatzteile aussieht. Diese können von Bosch, Gabriel, Atera, Eurotec bis hin zu Servotec und Pierburg reichen. Hilfreiche Unterstützung des seriösen Online Shops erhält man am besten durch Kundenmeinungen und Weiterempfehlung von bisherigen Bestellern.

Kleinere Schäden am Auto selbst reparieren

3. Oktober 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / chuckoutrearseats

Für die meisten Menschen ist das Auto ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel, um von einem Punkt zum anderen zu kommen. Mit der Zeit gibt es allerdings bei nahezu jedem Auto Probleme und Schäden, sodass zum Beispiel die Batterie im Laufe der Jahre nicht mehr die benötigte Leistung bringt. Für einen Wechsel muss jedoch nicht unbedingt die Werkstatt aufgesucht werden, denn kleinere Aufgaben können auch selbst erledigt werden. Selbstverständlich ist dazu keine Lehre als Kfz-Mechaniker nötig, denn nicht alle Reparaturen an einem Auto sind mit komplizierter und schwerer Arbeit verbunden.

Wenn zum Beispiel die Batterie getauscht werden muss, dann kann diese Aufgabe auch von jedem Autobesitzer selbst durchgeführt werden. Schließlich wird dazu lediglich ein Schraubenschlüssel für das Abnehmen der Pole und die neue Batterie gebraucht. Vor der eigentlichen Aktion sollte man allerdings nicht einfach irgendwas an der Batterie abschrauben, denn bei einer unvorsichtigen Arbeitsweise kann es im schlimmsten Fall zur Explosion kommen. Daher ist es ratsam das Internet zu benutzen, denn hier wird auf unzähligen Seiten erklärt, dass beispielsweise immer zuerst der Minuspol abgeklemmt werden muss. Beim Einbau ist es dagegen umgekehrt, sodass hier der Pluspol zuerst befestigt wird. Manch andere Aufgaben sollten allerdings lieber dem Profi überlassen werden, denn auch wenn es zum Beispiel Hilfe beim Zahnriemenwechsel im Internet gibt, ist dies keine Aufgabe für Laien.

Anders sieht es dagegen bei einem defekten Licht aus, denn dieses kann mit nur wenigen Handgriffen selbst getauscht werden. Wichtig ist nur, dass man vor dem Einbau die richtige Ersatzlampe besorgt. Ähnlich sieht es auch beim Luftfilter im Motorraum aus, denn dieser ist lediglich unter einer Abdeckung versteckt und kann innerhalb weniger Minuten ohne Werkzeug durch einen neuen ersetzt werden.