Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Hyundai’

Autobauer setzen auf Farben und neue Motoren für den Herbst

15. Oktober 2011 Keine Kommentare
BMW

BMW | © by flickr M 93

Mit ersten kühleren Tagen hat der Herbst in Deutschland Einzug gehalten. Rechtzeitig zum diesjährigen Herbst setzen auch die internationalen Autobauer auf manch eine Änderung und neue Angebote. Der Auto-Herbst 2011 gibt sich dabei von einer farbenfrohen Seite zu erkennen. Für mehr Dampf unter der Motorhaube sorgen dagegen die neuen Motoren, die beispielsweise in dem 5er BMW zum Einsatz kommen. Doch nicht nur BMW setzt für den Herbst auf mehr Leistung. Auch der Autohersteller Hyundai hat sich für Änderungen auf Motorenebene entschieden und stattet den ix20 mit einem stärkeren Diesel aus. Farbenfroh gibt sich dagegen der französische Hersteller Peugeot zu erkennen. Er schickt mit dem 207 CC ein neues Sondermodell ins Rennen.

Der Peugeot 207 CC wurde von den Franzosen mit einem zweifarbigen Lackkleid ausgestattet und soll auf den Straßen als Coupé-Cabriolet für überzeugte Blicke sorgen. Das Sondermodell verfügt über eine dunkelblaue Karosserie. Dagegen wurde das Dach mit einer silbernen Lackierung versehen. Doch nicht nur die Sonderlackierung soll den 207 CC von Peugeot zum Hingucker machen. Die Franzosen haben ihr Sondermodell auch mit zahlreichen weiteren Extras ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise die Einstiegsleisten aus Aluminium und die Ledersportsitze. Das Ausstattungsangebot wird durch ein entsprechendes Soundsystem abgerundet. Im Inneren des 207 CC arbeitet ein 1,6 Liter großer Benzinmotor, der dem Fahrer eine doch beachtliche Leistung von immerhin 156 PS verspricht.

Toyota kehrt in Nutzwert-Klasse zurück

22. Mai 2011 Keine Kommentare
Toyota Auris

Toyota Auris | © by flickr/ Pascal o/

Der japanische Autobauer Toyota kehrt mit dem Verso-S in die Nutzwert-Klasse zurück und kämpft damit gegen den Citroen C3 und den Hyundai ix20. Dabei hat Toyota bei dem Verso-S großen Wert auf den Erhalt der Merkmale gelegt, die für diese Klasse typisch sind. Der kleine Van ist nicht nur kompakt und praktisch, sondern ist auch durchaus bezahlbar. Ohne Zweifel könnten sich diese drei Charakterzüge für die Japaner zum Erfolgsrezept entwickeln. Zu haben ist der Toyota Verso-S bereits ab einem Preis von 17.000 Euro. Der Mini-Van ist überschaubare vier Meter lang und wurde mit einem üblichen Sicherheitspaket ausgestattet. Darüber hinaus hat er von dem japanischen Autobauer noch einen Knieairbag für den Fahrer erhalten.

Toyota hat sich bei dem Verso-S für eine überschaubare Leistung von 90 PS entschieden. In Abhängigkeit von der gewählten Ausstattungsvariante bewegen sich die Preise für den Mini-Van zwischen 17.300 und 20.650 Euro. Trotz solider Merkmale scheint festzustehen, dass sich Toyota das 2005 verlorene Terrain nicht ohne weiteres zurück erobern kann. Immerhin ist die Konkurrenz in der Klasse stark und hat sich in den vergangenen Jahren fest auf dem Markt etablieren können. Die stärksten Konkurrenten sind dabei wohl zweifelsohne der ix20 von Hyundai und der Citroen C3. Hyundai hat seinen eigenen Mini-Van weitgehend in Europa entwickelt. Ende letzten Jahres präsentierte der Hersteller seine neue Variante des Mini-Vans, der um 11 cm gewachsen ist.

Autohändler lassen sich Zeit beim Beantworten von Kunden-Mails

13. April 2011 Keine Kommentare

Kunden, die über die Internetseite eines Autohändlers mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen möchten, müssen häufig lange auf eine Antwort warten. Werden Händleranfragen per E-Mail gestellt bleiben sie nach aktuellen Berichten sehr häufig unbeantwortet. Nicht selten arbeiten die Händler aber auch mit lapidaren, vorformulierten Mails, die wenig auf die Wünsche und die Fragen des Kunden eingehen. Das Magazin „Auto Motor und Sport“ hat sich jüngst für einen umfangreichen Händlertest entschieden. Dabei wurden  mehr als ein Drittel der Mails, die von fingierten Neuwagen-Kunden verfasst wurden, von den Händlern nicht beantwortet. Insgesamt 1160 Händler von 34 verschiedenen Marken wurden in dem Test genauer unter die Lupe genommen.

Dabei konnten sich vor allem die Mini-Händler durchsetzen. Sie haben den Testergebnissen zufolge am besten auf die Mails reagiert. So haben von diesen Betrieben immerhin 80 Prozent auf die Anfragen der Kunden geantwortet. Zudem gingen sie bei den Antworten unmittelbar auf die Wünsche der Kunden ein. Auch Jaguar- und Saab-Händler schnitten vergleichsweise gut ab. Hier reagierten immerhin noch 77 Prozent. Ein anderes Bild zeigt sich bei Suzuki. Die Händler des Herstellers erreichten gerade einmal eine Quote von 33 Prozent. Bei der Qualität der Antworten ist Dacia das abgeschlagene Schlusslicht. Vergleichsweise gut behaupteten sich hingegen Alfa Romeo, Hyundai und Mazda.

Hyundai IX20 fährt fünf Jahre wartungsfrei

17. Oktober 2010 Keine Kommentare

Wurden die Fahrzeuge von Hyundai einst als Modelle bezeichnet, die ausschließlich für die Leute gemacht sind, denen sowohl die Form als auch die Funktion egal ist, gewinnt die Marke in Deutschland immer deutlicher an Boden. Seit insgesamt 19 Jahren ist der Autobauer nun bereits auf Deutschlands Straßen unterwegs. Ein wahres Meisterwerk gelang dem Hersteller mit dem IX20. Mit ihm präsentiert Hyundai ein Fahrzeug, das sich nicht nur hinsichtlich des Fahrgefühls sehen lassen kann, sondern das auch fünf Jahre vollkommen wartungsfrei ist. Der IX20 begeistert aber auch optisch.

Mit einer Länge von 4,10 Metern ist er satte 13 cm länger als der VW Polo. Im Innenraum erinnert das Platzangebot an den VW Golf. Bei den Motoren lässt Hyundai nicht das Gefühl von Müdigkeit aufkommen. Die Motoren, die mit 90 bis 125 PS ausgestattet sind, schaffen es in 12,8 Sekunden auf 100 km/h. In der Basisversion ist der IX20 nicht mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Wer auf diese nicht verzichten will, kann sie sich jedoch gegen Aufpreis sichern. Der Diesel verbraucht auf einer Strecke von 100 km durchschnittlich 4,5 Liter. Daneben steht der Benziner mit 6 Litern. Der Kofferraum bietet ein Platzangebot von 440 Liter. Das Besondere an dem IX20 ist die hohe Bauweise, sodass Fahrer und Mitfahrer auf die anderen Verkehrsteilnehmer herabschauen. Bei den Materialien hat Hyundai vor allem auf Pflegeleichtigkeit gesetzt und so präsentieren sich diese als solider Rahmen.

KategorienHyundai Tags: , ,