Autofahren | Auto-Magazin

Archiv

Artikel Tagged ‘Autofahren’

Handy am Steuer: Bußgelder in anderen Ländern

29. Juli 2011 Keine Kommentare
Freispechanlage

Freispechanlage

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern ist das Handy am Steuer verboten und wird mit Bußgeldern geahndet. Dabei sollten sich Autofahrer vor allem in der Urlaubszeit darüber im Klaren sein, dass das Handy für sie beim Autofahren zum teuren Spaß werden kann. In Deutschland beträgt das Bußgeld 40 Euro, wenn das Handy ohne Freisprechanlage während der Fahrt genutzt wird. Dabei ist hierzulande nicht nur das Telefonieren am Steuer strafbar. Gleiches gilt für das Schreiben und Lesen von SMS, sowie für das Surfen im Internet. Sobald der Motor gestartet wurde, ist es untersagt, dass Handy in die Hand zu nehmen. In Deutschland ist das Bußgeld in Höhe von 40 Euro vergleichsweise gering.

Anders gestaltet sich das Bild in Ländern wie Italien und Großbritannien. In Italien müssen Autofahrer, die sich mit dem Handy am Steuer erwischen lassen, mit einem Bußgeld von knapp 600 Euro rechnen. Die genaue Höhe der Strafe liegt in einigen Ländern im Ermessen der Beamten. Demnach werden durch den Staat nur Richtwerte vorgegeben. Mit sehr hohen Strafen müssen Autofahrer in Großbritannien rechnen. In dem Land bleibt es beim Handy am Steuer nicht nur bei einem einfachen Bußgeld. Grundsätzlich ist eine Anklage in extremen Fällen möglich. Kommt es dabei zu einer Verurteilung, muss der Autofahrer mit einer Strafe von bis zu 1100 Euro rechnen. Im unteren Bereich bewegen sich dagegen Portugal, die Niederlande und Norwegen. Hier beträgt das Bußgeld rund 100 Euro.