Dreck | Auto-Magazin

Archiv

Artikel Tagged ‘Dreck’

So entfernt man Dreck am Auto am besten

7. September 2010 Keine Kommentare

Während im Urlaub kaum ein Auge auf den Dreck am eigenen Auto geworfen wird, folgt mit der Rückkehr nicht selten die Reinigungslust. Immerhin muss nicht nur das Blechkleid des fahrbaren Untersatzes, sondern ebenso der Innenraum gereinigt werden. Doch während die einen mit schwerem Geschütz den Dreck zu Leibe rücken möchten, zeigen sich viele andere doch vergleichsweise unbeholfen. Grundsätzlich sollte jedoch beim Reinigen des eigenen Autos auf scharfe Haushaltsreiniger verzichtet werden. Diese können die empfindlichen Oberflächen eines Fahrzeuges stark schädigen und dadurch letztlich auch den Wert mindern.

So lässt sich der Innenraum nicht nur einfach, sondern auch vergleichsweise günstig sauber halten. Meist sind ein Tuch oder Schwamm, ein milder Allzweckreiniger und warmes Wasser vollkommen ausreichend, um den Dreck zu entfernen. Für Spiegel und Scheiben sollte jedoch auf Glasreiniger zurückgegriffen werden. Durch diesen lässt sich ein leicht milchiger Belag, der bei Nachfahrten zum Gefahrenfaktor wird, vermeiden. Für das Herzstück des Innenraums, die Instrumententräger, ist sicherlich das Cockpitspray empfehlenswert. Allerdings sollte dieses nicht für das Lenkrad verwendet werden. Durch das Spray kann die Griffigkeit verloren gehen. Dies kann sich vor allem in brisanten Situationen zum Nachteil entwickeln.

Möchte man Ritzen und Winkel von Schmutz befreien, lässt sich die Vorreinigung einfach mit Pinsel und Bürsten durchführen. Ein Staubsauger ist an dieser Stelle weniger empfehlenswert. Bei Fußmatten sind ausklopfen und reinigen ausreichend. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass diese im Innenraum fest verankert werden, sodass sie  sich während der Fahrt nicht verhaken können. Polster sollten im Abstand von zwei Monaten gereinigt werden, da sie sich gerade im Herbst zum idealen Nährboden entwickeln.