Archiv

Artikel Tagged ‘Fiat’

Brüssel verstärkt Druck auf Autohersteller

13. Juni 2012 Keine Kommentare
Peugeot 308

Peugeot 308 | © by flickr/ dmytrok

Brüssel verstärkt den Druck auf die Autohersteller weiter. Die Autobauer sollen den Sprit-Verbrauch in Zukunft realistischer angeben müssen. Dabei muss sich die Autoindustrie in Europa auf neue Eingriffe von Seiten der EU in ihr Geschäft einstellen. Im Rahmen dieser soll eine neue Messung des Spritverbrauchs ermittelt werden. Sie soll künftig realistischer gestaltet sein. Darüber hinaus soll nach den Plänen der EU neben Abgaben und Kohlendioxid letzten Endes auch der Lärm, der von Autos ausgeht, durch Gesetze begrenzt werden. Dies geht aus einem Strategiepapier der Cars-21-Gruppe vor. Bei ihr handelt es sich um eine Runde führender Vertreter der EU-Länder. Die Gruppe wurde von der EU eingerichtet.

Das Konzept zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Autoindustrie in der Europäischen Union soll von Industriekommissar Antonio Tajani und dem Chef des Branchenverbandes ACEA, Sergio Marchionne vorgestellt werden. Der Grund für den Bericht des durchaus hochkarätig besetzten Gremiums ist die anhaltende Branchenkrise in Europa. In Europa kämpft die Autoindustrie zusehends mit schwindenden Verkäufen, sowie der wachsenden Importkonkurrenz aus Korea. Während die deutschen Oberklassehersteller noch auf ein wachsendes Exportgeschäft verweisen können, gestaltet sich das Bild bei den Massenherstellern anders. Fiat, Opel und Peugeot haben mit hohen Verlusten und Überkapazitäten zu kämpfen. Die Cars-21-Gruppe geht davon aus, dass der europäische Automarkt auch im laufenden Jahr wieder schrumpfen wird. Dabei würde es sich um den fünften Rückgang infolge handeln. Nach aktuellen Prognosen sollen nur noch 12,4 Millionen Autos verkauft werden.

Dritte Generation von Fiat Panda erscheint im März 2012

25. Dezember 2011 Keine Kommentare
Fiat Panda

Fiat Panda | © by flickr/ Autoviva.com

Der Fiat Panda gehört zu den erfolgreichsten Modellen, die im Kleinwagensegment angesiedelt sind. Schon seit mehr als drei Jahrzehnten behauptet sich der Panda erfolgreich in diesem Segment. Trotz zunehmender Konkurrenz kann der kleine Italiener auf dem Automobilmarkt auch weiterhin überzeugen. Nun legt Fiat nach und schickt im März des kommenden Jahres bereits die dritte Generation des Modells ins Rennen. Auch bei der jüngsten Entwicklungsstufe besinnt sich der italienischer Hersteller auf seine Traditionen und Stärken und setzt bei dem Panda auf ein funktionales Design, das mit einem großen Platzangebot einhergeht.

Die dritte Generation des Fiat Panda zeichnet sich durch ihre leicht gewölbte Motorhaube aus. Mit den abgerundeten Scheinwerfern wirkt der Fiat Panda durchaus freundlich und charmant. Fiat lässt die Hauptscheinwerfer bei dem neuen Panda in die Seitenpartie übergehen, sodass die Front des Modells nun um einiges dreidimensionaler wirkt. Vor kleinen Remplern wird der Fiat Panda vor allem durch Kunststoffleisten geschützt, die an den Flanken und dem Heck angebracht wurden. Der Panda wird von Fiat nur als Fünftürer angeboten und ist unter dem Dach der dritten Generation in der Länge gewachsen. Durch den Längenzuwachs haben die Insassen in dem neuen Panda mehr Platz als im Vorgänger. Für ein größeres Platzangebot bei den Fondpassagieren sorgt vor allem die verschiebbare Rückbank. Gemeinsam mit den schmaler gewordenen Rücklehnen von den Vordersitzen sorgt sie für deutlich mehr Beinfreiheit.

KategorienAutomobilia, Fiat Tags: , ,

Dodge Dart feiert auf Detroit Auto Show 2012 Premiere

11. Dezember 2011 Keine Kommentare
Alfa Romeo Giulietta

Alfa Romeo Giulietta | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Der Dodge Dart wird im Rahmen der Detroit Auto Show 2012 seine Premiere feiern. Mit dem Modell präsentiert sich ein doch recht kompaktes Fahrzeug. Bei dem Dodge Dart handelt es sich darüber hinaus aber auch um ein weiteres Kind der Fiat-Chrysler-Ehe. Als Basis für das neue Modell wurde in erster Linie die Giulietta des Herstellers Alfa Romeo zur Hand genommen. Dodge hat bei dem Viertürer auch den 1.4 Turbo MultiAir-Motor von der Giulietta übernommen. Künftig wird sich der Dodge Dart bereits als der zweite US-Amerikaner präsentieren, der über italienische Gene verfügt.

Die Fiat-Chrysler-Ehe brachte bislang abgesehen von dem Abarth lediglich den Fiat 500 über den großen Teich. Bei der Giulietta hat man sich in Gestalt von dem Dodge Dart jedoch für eine intensivere Anpassung an den amerikanischen Geschmack entschieden. Von Seiten Dodges wird der Dart bislang als Sedan und damit als Stufenheck-Limousine angekündigt. Auf den ersten Fotos, die zu dem Dodge Dart in den vergangenen Tagen aufgetaucht sind, lässt sich bislang jedoch noch nicht viel erkennen. Der Neue hat mit dem original Dart Musclecar, das man aus den 60er und 70er Jahren kennt, nur wenig gemeinsam. So wirkt bereits der Kühlergrill auf den ersten Blick deutlich bulliger. Er ist mit zwei Querstreben ausgestattet, die mittlerweile für Dodge durchaus typisch sind. Die Optik der aktuellen Charger wird mit den Endrohren und Heckleuchten zitiert.

Volvo setzt sich bei Zufriedenheits-Studie durch

24. Juni 2011 Keine Kommentare
Volvo Xc 70

Volvo XC70 | © by flickr / Carcomparing.eu

In einer aktuellen Zufriedenheits-Studie hat sich der schwedische Autobauer Volvo durchsetzen können. Dahinter reihen sich die Fahrzeuge von Mercedes und Mazda ein. Die aktuelle Studie zeigt, dass Käufer eines Volvo Fahrzeugs in der Regel auch zufrieden mit ihrem Wagen sind und den Erwerb nicht bereuen. Nicht so gut schnitt der deutsche Autobauer VW ab. Er landete in der aktuellen Studie lediglich im Mittelfeld. Auf dem letzten Platz der Studie liegt Chevrolet. In der aktuellen Rangliste des Marktforschungsinstituts J.D. Power hat Volvo auf dem deutschen Markt einen Zufriedenheitswert von 84,1 Prozent erreicht.

Ähnlich stark schnitt Mercedes ab. Der deutsche Autobauer landete mit 83,9 Prozent auf dem zweiten Platz. Der dritte Platz ging in der Studie an Mazda. Der japanische Autobauer erhielt einen Wert von 83,1 Prozent. Mit 81 Prozent landete VW lediglich auf Rang 11. Die aktuelle Studie hat die Zufriedenheitswerte von 28 verschiedenen Modellen unter die Lupe genommen. Auf den hinteren Plätzen rangieren Mitsubishi, Citroen und Chevrolet. Mitsubishi erreichte einen Zufriedenheitswert von 77,6 Prozent. Der französische Autobauer Citroen erhielt lediglich 77,6 Prozent und Chevrolet beendete die Studie mit 73 Prozent. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Studie die Zufriedenheitswerte in einzelnen Fahrzeugklassen ermittelt. Hier konnte sich im Bereich der Kleinstwagen der Fiat 500 durchsetzen.

Fiat will Beteiligung an Chrysler deutlich erhöhen

24. April 2011 Keine Kommentare

In den kommenden Jahren möchte sich Fiat zu einem weltweit agierenden Automobilhersteller entwickeln. Um diesen Traumplan in die Realität umsetzen zu können, setzt Fiat nun auf rasche Handlungen. In der letzten Woche hat der italienische Autokonzern seine Beteiligung an dem US-amerikanischen Hersteller Chrysler erneut ausgebaut. Lag diese bislang bei 25 Prozent, hält Fiat nun 30 Prozent an Chrysler. In den kommenden Monaten möchte Fiat seine Mehrheit erneut aufstocken. So sollen bis zur Jahresmitte 46 Prozent der Unternehmensanteile von Chrysler in den Händen der Turiner sein. Hierfür möchte Fiat eine Summe in Höhe von 880 Millionen Euro in die Hand nehmen.

Bis Jahresende will Fiat dann die absolute Mehrheit an dem US-Konzern halten. Bei Chrysler-Fiat sollen ab 2015 nach den Plänen der Italiener jährlich rund sechs Millionen Fahrzeuge vom Band rollen. Die absolute Beteiligungsaufstockung durch Fiat soll jedoch erst erfolgen, wenn Chrysler seine Schulden in Höhe von rund sieben Milliarden Dollar beglichen hat. Fiat hat in das US-Unternehmen, das von der Regierung vor der Pleite bewahrt wurde, bislang keinen Cent investiert. Vielmehr beschränkte sich der Beitrag der Italiener auf die Einbringung von neuen Technologien. Die Turiner kontrollieren Chrysler im Grunde schon seit der Insolvenz 2009. Vor anderthalb Jahren konnten die Regierungen der USA und Kanada Chrysler vor der Pleite bewahren.

KategorienChrysler, Fiat Tags: , ,