Archiv

Artikel Tagged ‘Graphitpulver’

Autowaschen im Winter – Dos und Don’ts

9. Januar 2012 Keine Kommentare

Autoreinigung auch im Winter - flickr.com/Fang Guo

Die Meinung, Autowaschen im Winter sei unnötig oder gar unsinnig, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Viele Leute denken, dass es sich nicht lohnt, das Auto im Winter zu waschen, da es sowieso andauernd wieder schmutzig wird. Doch gerade aus diesem Grund ist es so wichtig, das Auto auch im Winter zu waschen. Das Streusalz befreit zwar die Straßen vom lästigen Schnee, sodass wir wieder freie Fahrt haben, leider ist das Streusalz, welches bis tief in jede Öffnung des Autos eindringt, schädlich für das Auto. Gerade Türdichtungen, Metall und Kunststoffteile werden von dem Salz und Dreckwassergemisch stark angegriffen. Dagegen hilft nur regelmäßiges Waschen. Es gibt allerdings gerade im Winter einige Punkte die besonders zu beachten sind.

Vor dem Waschvorgang bei Minusgraden ist es sehr zu empfehlen, die Gummiabdichtungen in den Türen und der Heckklappe mit Silikonspray oder Gummipflege zu behandeln – dies verhindert ein Zufrieren. Bevor das Auto in der Waschanlage gereinigt werden soll, empfiehlt es sich, das Auto zunächst mit einem Dampfstrahl vorzubereiten. Dabei ist zu beachten, dass der Strahl nicht zu dicht an den Lack oder eine Kunststoffleiste kommt, da es ansonsten passieren kann, dass Dellen oder Kratzer entstehen. Besonders die Radkästen und die Felgen sollten mit dem Dampfstrahler behandelt werden, denn während des Winters sammelt sich hier besonders viel Schmutz.

In der Waschanlage sollte ein Programm mit Unterbodenwäsche, Lackpflege und wenn möglich –Konservierung ausgewählt werden. Damit ist das Auto im Winter für einige Zeit geschützt. Zur Antirostvorsorge können zusätzlich die bereits getrockneten Ecken und Kanten sowie Schweißnähte mit Sprühöl behandelt werden. Dies sollte aber nur dünn aufgetragen werden, um die Feuchtigkeit zu verdrängen. Autos mit offenen Türschlössern sollten außerdem mit Graphitpulver oder Spray gegen das Einfrieren an den entsprechenden Stellen behandelt werden. Bei einer Wachspflege mit Heißwachs sollte man nicht vergessen, dieses anschließend mit einem dafür vorgesehenen Tuch von den Scheiben zu entfernen.  Materialen wie Tücher oder Sprühöl sowie Gummipflege können bequem im Versandhandel bestellt werden.