Archiv

Artikel Tagged ‘Mercedes Benz’

Autobauer von deutschen Luxus-Autos weiterhin nicht zu stoppen

17. November 2011 Keine Kommentare
BMW

BMW X | © by flickr/ Daniel Chou

Obwohl die Weltkonjunktur schwächelt, stehen deutsche Luxusautos weiter hoch im Kurs. Die Hersteller von Luxus-Fahrzeugen aus Deutschland sind laut aktuellen Berichten offenbar nicht zu stoppen. So haben die drei Autobauer Audi, Daimler und BMW einen Rekordabsatz verzeichnen können. Doch auch der deutsche Automobilkonzern Volkswagen muss sich hinter der Konkurrenz nicht verstecken und befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs. BMW konnte im Oktober fast 140.000 Fahrzeuge der Marken Mini, BMW und Rolls Royce verkaufen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies nach Unternehmensangaben einem Plus von 8,3 Prozent. Darüber hinaus verkaufte BMW so viele Fahrzeuge wie nie zuvor in einem Oktober.

Wie Vertriebschef Ian Robertson bekanntgab, befindet sich das Unternehmen auf einem guten Weg dahin, im laufenden Gesamtjahr insgesamt 1,6 Millionen Fahrzeuge absetzen zu können. Der BMW-Absatz konnte in den ersten zehn Monaten um insgesamt 15 Prozent steigen. Auf neue Rekorde steuert in diesen Tagen auch Daimler zu. Der Autohersteller könnte vor allem in Sachen Verkauf einen neuen Rekord erzielen. Die Stuttgarter haben im Oktober knapp 112.000 Fahrzeuge verkaufen können. Dabei wurden Autos der Marken AMG, Maybach, Smart und Mercedes-Benz berücksichtig. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Wachstum von drei Prozent. Insgesamt möchte Daimler im laufenden Jahr 1,35 Millionen Fahrzeuge verkaufen. Die Zuwachsraten in den USA und China fielen im Oktober durchaus hoch aus. Dagegen musste Daimler bei den Verkäufen in Westeuropa einen Rückgang bekanntgeben.

Premiumklasse wird von BMW dominiert

7. August 2011 Keine Kommentare
BMW

BMW | © by flickr M 93

Die Premiumklasse der Automobilbranche wird derzeit deutlich durch den deutschen Autobauer BMW dominiert. Der Hersteller liegt deutlich vor seinen Konkurrenzen Mercedes-Benz und Audi. In allen Belangen kann sich BMW derzeit gegenüber seinen Wettbewerbern durchsetzen. Doch der Erfolg sorgt bei dem Hersteller auch für erste Probleme. Zunehmend kämpft der Autobauer mit Engpässen bei den Lieferungen. Wie Norbert Reithofer, Vorstandschef von BMW, nun mitteilte, liegt die Werksauslastung des Herstellers derzeit durchschnittlich bei 102 Prozent. Noch in diesem Jahr möchte der Autobauer aufgrund der großen Nachfrage nach den eigenen Fahrzeugen rund 1000 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hätten die drei Marken des Autobauers mehr als die erreichten 833.000 Fahrzeuge verkaufen können.

Auf die große Nachfrage reagieren die Münchner nun mit einem deutlichen Stellenaufbau und Werkserweiterungen. Darüber hinaus soll eine neue Fabrik von BMW in Brasilien entstehen. Deren Bau soll noch im Herbst dieses Jahres beschlossen werden. Weltweit wird der Hersteller 2011 weitere 2000 Arbeitsplätze schaffen. Die Hälfte davon soll auf die Bundesrepublik entfallen. BMW beschäftigt auf internationaler Ebene aktuell rund 97.000 Mitarbeiter. 2011 wird das US-Werk in Spartanburg deutlich höhere Kapazitäten erhalten. So sollen diese von bislang 240.000 auf 270.000 Fahrzeuge ausgebaut werden. Im kommenden Jahr soll es zu einem erneuten Ausbau kommen. So sollen die Kapazitäten auf 300.000 Fahrzeuge ausgebaut werden. Zudem stehen bei dem deutschen Autobauer wichtige Modellwechsel an.

Mercedes-Benz feiert 125. Geburtstag

30. Januar 2011 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Mercedes-Benz feiert in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag. Es war im Jahr 1886 als Carl Benz sein erstes Fahrzeug zum Patent anmeldete. Mit der Anmeldung schrieb er am 29. Januar 1886 Automobilgeschichte und legte zugleich die Weichen für den heute erfolgreichen Automobilhersteller. Bei seinem ersten Auto handelt es sich um ein dreirädriges Fahrzeug, das über einen Gasmotorenbetrieb verfügte. Heute erinnert nur noch wenig der Mercedes Modelle an die eigenen Anfänge.

Trotzdem nimmt der Daimler-Konzern den 125. Geburtstag zum Anlass, um mit einer besonderen Aktion für Aufsehen zu sorgen. Wie Mercedes-Benz mitteilte, wird man drei emissionsfreie Fahrzeuge auf eine Weltumrundung schicken. In 125 Tagen sollen sie die Weltumrundung bestreiten. Auf ihrer Fahrt werden sie laut Mercedes-Benz insgesamt vier Kontinente und 14 Länder passieren. Bei den emissionsfreien Fahrzeugen handelt es sich um die B-Klasse F-Cell. Jedes Auto wird während der Weltumrundung rund 30.000 Kilometer zurücklegen. Damit möchte Mercedes Benz nicht nur die Alltagstauglichkeit der emissionsfreien Autos, sondern auch die Reife der Brennstoffzellentechnologie unter Beweis stellen.

Auf ihrer Fahrt sollen die Fahrzeuge beweisen, wie gut sie mit verschiedenen Klimabedingungen umgehen können. Die Weltumrundung wird nach Angaben von Mercedes-Benz in Stuttgart starten, wo sich auch der Firmensitz des Daimler-Konzerns befindet. Die Stadt wird auch das Ende der Weltumrundung sein.

Deutsche Oberklasse-Autobauer verzeichnen Absatzschub

10. Oktober 2010 Keine Kommentare

Deutschen Oberklasse-Autobauern scheint es in diesen Tagen so gut zu gehen wie schon lange nicht mehr. Laut aktuellen Berichten erleben gerade die Hersteller der Oberklassemodelle einen deutlichen Absatzschub. Im September konnten sowohl BMW als auch Daimler und Audi kräftige Absatzzuwächse bekanntgeben. Sie alle erreichten ein sattes Plus, was sie nicht zuletzt dem chinesischen Automarkt zu verdanken haben. Auf diesen boomen Oberklassemodelle deutscher Autobauer.

Daimler konnte im September sogar den besten Absatz in der Geschichte von Mercedes-Benz verbuchen und erreichte ein deutliches Plus von 13 Prozent. Der Konzern konnte insgesamt 118.600 Fahrzeuge an den Mann oder die Frau bringen. Aber auch bei BMW stehen die Zeichen gut. Der Autobauer erreichte das Vorkrisenniveau. Im September konnte das Unternehmen weltweit 142.950 Autos verkaufen. Dabei erreichte der Autobauer mit allen Marken einen Absatzzuwachs von stolzen 16,8 Prozent. Besonders stark präsentierte sich die Kernmarke BMW mit einem Plus von immerhin 20 Prozent. Die hohen Steigerungen liegen vor allem den Entwicklungen von ausländischen Märkten zugrunde. Sowohl China als auch Brasilien, Russland und Indien tragen in diesen Wochen entscheidend zum Erfolg der deutschen Autobauer teil. Hingegen scheint die Situation in Deutschland weiter angespannt zu sein, zumindest wenn man einen Blick auf Mercedes Benz wirft, die sich mit einem Rückgang von fünf Prozent zufriedengeben mussten.

KategorienAudi, BMW, Mercedes Tags: , , ,

Mercedes Benz startet Verkauf des Rennwagens SLS AMG GT3

15. August 2010 Keine Kommentare
Mercedes SLS AMG GT3

Mercedes SLS AMG GT3

Mercedes Benz kündigte bereits vor einiger Zeit den SLS AMG GT3 als neuen Rennwagen an. Der Flügeltürer kann ab sofort von interessierten Rennteams beim Autobauer bestellt werden. Die Auslieferungen sollen pünktlich zum Start der neuen Motorsportsaison ab Februar 2011 starten. Mercedes Benz bietet den leistungsstarken Flügeltürer zum Brutto-Preis von 397.460 Euro an. Der SLS AMG GT3 präsentiert sich als modernes Kunden-Sportfahrzeug, das sich für Sprint- und Langstreckenrennen gleichermaßen eignet. Bei der Entwicklung konzentrierte sich der Autobauer auf das GT3-Reglement des Weltverbandes FIA. Schon seit einiger Zeit muss sich der SLS AMG GT3 mehreren Entwicklungs- und Testprogrammen unterziehen. Nach Angaben von Mercedes Benz konnten diese bisher vom Flügeltürer mit Bravour gemeistert werden.

Die Testfahrten wurden durch Bernd Schneider, DTM-Rekordmeister, absolviert. Zum ersten Renneinsatz bricht der SLS AMG GT3 Ende September auf. Der Einsatz ist Teil des Testprogramms und wird im Rahmen des VLN-Laufs durchgeführt. Dabei muss der Flügeltürer sein Können auf der legendären Nürburgring-Nordschleife unter Beweis stellen.

Norbert Haug, Motorsportchef von Mercedes Benz, zeigte sich mit Blick auf den SLS AMG GT3 sehr zufrieden. Er selbst sieht in dem Flügeltürer den Startschuss in eine neue Ära des Mercedes-Benz Kundenmotorsports. Haug beschreibt den Rennwagen als spektakuläres Sportinstrument. Ohne Zweifel kann der SLS AMG GT3 nicht nur optisch, sondern auch technisch überzeugen. Nicht zuletzt präsentiert sich mit ihm aber ebenso eine konsequente Fortsetzung des bisherigen AMG Motorsport Engagements. Nachdem AMG im Jahr 1967 gegründet wurde, entwickelte es sich schnell zum Pionier der Motorsportbranche und konnte sich als solcher bis heute behaupten.