Archiv

Artikel Tagged ‘Octavia’

Neuer SKODA Octavia als Finalist für ‚Car of the Year 2014‘ nominiert

29. Dezember 2013 Keine Kommentare
Skoda Oktavia

© by flickr / Carcomparing.eu

Unter den großen Automobilmärkten nimmt unser Kontinent eine besondere Stellung ein. Nirgends sind so viele leistungsstarke Massenhersteller aktiv. Hier steht nicht nur die Wiege des Kraftfahrzeugbaus, sondern es wurden auch entscheidende Neuerungen in den Markt eingeführt. Das ist eine Ursachen, dass in Europa weltweit begehrte, für Produzenten, Kunden und Händler gleichermaßen wichtige Automobilauszeichnungen vergeben werden. Einer davon ist die Ehrung „Car of the Year“.

Der Titel wird 2014 zum 50. mal vergeben

Seit 1964 wird der Preis als europäische Auszeichnung verliehen. Die diesjährige Jury besteht aus 58 Journalisten von Autozeitschriften aus 22 Ländern. Anders als bei Konkurrenztiteln, wie „Auto Trophy“ oder „Goldenes Lenkrad“, gibt es keine Auszeichnungsklasse. Alle Bewerber müssen sich gegeneinander durchsetzen. Am Ende steht ein Gewinner aus der Summe der Bewertungskategorien Innovation, Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis und Design.

Die Favoriten des Jahres 2014 Nominiert wurden 30 Fahrzeuge. Nach Auswertungen und Ersttest wurden sieben Finalisten auf die Shortlist gesetzt. Das sind bei den mit Verbrennungsmotor angetriebenen Fahrzeugen: Citroen C4 Picasso, Mazda3, Peugeot 308, Skoda Octavia und Mercedes S-Klasse. Hinzu kommen zwei elektrisch angetriebene Kandidaten: BMW i3 und Tesla S. Die abschließenden Tests werden bis Februar 2014 absolviert.

Skoda ist mit dem Octavia weiter auf Erfolgskurs Der Octavia ist in der 118-jährigen Firmengeschichte des tschechischen Herstellers das erfolgreichste Modell. Die Zusammenarbeit im VW-Konzern trägt gute Früchte. 2013 kam bereits die dritte Generation des Erfolgswagens zu den Händlern und die Verkaufszahlen sind abermals in die Höhe geklettert. Im November 2013 stiegen sie in Europa um 61%. Das Fahrzeug besticht durch einen durchgehend hohem Qualitätsstandard, einer guten Funktionalität, ein in der Klasse konkurrenzloses Platzangebot bei hoher Innenflexibilität, ein ansprechendes Gesamtdesign, Sparsamkeit und hohe Wirtschaftlichkeit sowie einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Wagen spricht nach den Zulassungszahlen Privat- und Firmenkunden gleichermaßen an. Erhältlich ist der Octavia in vier Ausführungen: als Limousine, als normaler Combi und Combi 4×4 sowie als sportlicher RS mit 248 km/h Höchstgeschwindigkeit. Weitere Infos zur Preisverleihung und zu den Finalisten findet man im Internet. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Octavia als ein Siegeranwärter in das Finale geht. Ob er es schafft sehen wir zur Preisverleihung am 3. März 2014 auf dem Genfer Automobilsalon. Wir sind gespannt und drücken die Daumen.

Skoda schickt Octavia Green E Line in den Alltagstest

12. Februar 2012 Keine Kommentare
Skoda Oktavia

Skoda Oktavia | © by flickr/ Carcomparing.eu

Schon mehrfach hat der tschechische Autobauer Skoda in der jüngsten Vergangenheit unter Beweis stellen können, dass man darum bemüht ist, die eigene Flotte in Zukunft umweltfreundlicher zu gestalten. Einen weiteren Schritt in diese Richtung bewältigte der Hersteller nun mit dem Octavia Green E Line. Die Elektrofahrzeug-Flotte, die sich aus insgesamt zehn Octavia Green E Line zusammensetzt, muss sich bei Skoda in diesen Tagen einem intensiven Test unterziehen. Dabei bezieht der Test der Tschechen nicht nur theoretische Aspekte ein. Vielmehr versucht Skoda in diesen Tagen vor allem die Alltagstauglichkeit der Octavia Green E Line zu testen. Die neuen Erkenntnisse aus dem Alltagsbetrieb sollen schließlich in das noch erforderliche Feintuning der Elektrofahrzeuge einfließen.

Ab Ende März 2012 werden die zehn Octavia Green E Line ausgewählten Partnern zur Verfügung gestellt. Skoda möchte mit seiner Testflotte kundenrelevante Erkenntnisse erzielen. Diese sind für die Weiterentwicklung des Elektroantriebs zuständig und sollen auf dem Weg zur Serienreife die nötigen Hilfestellungen leisten. Im Fokus des Tests stehen unter anderem Lösungen, die der Nutzung und Darstellung neuer Funktionen dienen. Aber auch die Positionierung der Auflade-Steckdose ist bislang noch nicht vollends geklärt und soll im Rahmen des Alltagstests vollständig ermittelt werden. Die Octavia Green E Line sind mit einem leisen E-Antrieb ausgestattet und so muss auch weiterhin geklärt werden, wie dieses umweltfreundliche Fahrzeug letztlich auf sich aufmerksam machen kann.

Skoda denkt über neuen Kompakten nach

3. April 2011 Keine Kommentare

Der Autobauer Skoda denkt in diesen Tagen laut aktuellen Medienberichten über einen neuen Kompaktwagen nach. Die VW-Tochter möchte mit dem neuen Modell einen erneuten Angriff auf die Konkurrenten wagen. Dabei steht vor allem Dacia im Visier des tschechischen Herstellers. Das nagelneue Kompaktmodell könnte bezugnehmend auf Berichte bereits im kommenden Jahr an den Start gehen. Dabei soll es vor allem durch den Preis Kunden überzeugen können. Demnach soll der Kompaktwagen von Skoda zum besonders kleinen Preis angeboten werden. Der neue Kompakte soll ab 2012 sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern Osteuropas seinen Platz finden.

Wie Skoda erklärte, wäre es möglich, dass der neue Kompakte zwischen dem Fabia und dem Octavia angesiedelt wird. Der Octavia ist auch weiterhin der Bestseller des Herstellers. Durch diese Positionierung würde das neue Modell von Skoda in direkter Konkurrenz zu dem Dacia Logan stehen. Als Basis könnte sich Skoda vor allem an dem Fabia bedienen. Mit dem neuen Modell möchte sich der Hersteller vor allem an die zahlreichen preisbewussten Käufer richten. Aus diesem Grund wird der Kompakte auch über bewährte Sauger aus dem Hause Volkswagen verfügen. Laut aktuellen Gerüchten wird der Skoda weniger als 10.000 Euro kosten. Damit wäre er jedoch noch weit von dem Dacia Logan entfernt.

KategorienSkoda Tags: , , ,