Archiv

Artikel Tagged ‘Polo’

Ist der Kauf eines gebrauchten VW Polos zu empfehlen?

24. Februar 2015 Keine Kommentare
VW

VW | © by flickr/ /kallu

Dem deutschen liebstes Auto ist sicherlich der Volkswagen und dieser ist nicht nur als Neuwagen beliebt, sondern wird von vielen auch als Gebrauchtwagen gekauft. Dabei ist besonders der VW Polo ein beliebtes Modell, doch ein Test hat nun bewiesen, dass dieser im gebrauchten Zustand nicht immer das positive Bild der Volkswagen bestätigt. Die vierte Generation des Polos wurde von 2001 bis 2009 gebaut und wie der TÜV nun verlauten ließ, haben viele Wagen teils schwerwiegende Mängel offenbart.

Die großen Problemzonen der vierten Generation des VW Polos

Der erste Eindruck des Polos ist positiv, denn gerade im Bereich der Karosserie ist hier hoher Komfort zu sehen. In der Klasse der Kleinwagen gibt es wohl kaum Konkurrenz für den Polo, der nicht nur einen großen Kofferraum bietet, sondern auch 4 Insassen ausreichend Platz bietet. Des Weiteren ist es besonders mit dem fünftürigen Polo angenehm auch in die kleinste Parklücke zu fahren.

Während die Optik und Karosserie auch nach vielen Jahren noch eine hohe Qualität zeigt, ist im Inneren des Polos das ein oder andere Problem zu finden. Dies beginnt bereits beim Motor, denn gerade die 1,2 oder 1,4 Liter Benziner dieser Generation haben einen äußert unangenehmen Fehler. In einigen Fällen ist es nämlich dazu gekommen, dass der Alu-Motor des Autos bei niedrigen Temperaturen einfriert. VW hat zwar eine kostenlose Nachrüstung dieses Fehlers angeboten, doch beim Kauf eines Gebrauchtwagens sollte nichtsdestotrotz darauf geachtet werden, ob hiervon tatsächlich Anspruch genommen wurde.
Des Weiteren muss auch je nach Baujahr auf bestimmte Sicherheitsaspekte oder Ausstattung im Allgemeinen verzichtet werden. Denn erst ab 2005 wurden elektrische Fensterheber oder auch eine Zentralverriegelung in jedem Modell eingebaut. Selbst das heutzutage standardmäßig zu erwartende ESP war damals nur in Modellen mit großem Motor zu finden, weshalb bei jedem Kauf überprüft werden sollte, ob der Schleuderschutz gegebenenfalls nachgerüstet wurde. Wer einen Polo findet, der über all diese Dinge verfügt, der kann ihn gebraucht kaufen auf mobile.de.

Neuere Modelle verfügen über mehr Mängel

Eine besonders erschreckende Erkenntnis des TÜV ist, dass es die jüngeren Baujahre sind, die über einen Großteil der Mängel verfügen. Hierzu gehören neben den bereits genannten Mängeln, vor allem Sachen wie Probleme mit den Bremsschläuchen, Fehler bei der Hand- oder Fußbremse und auch allgemeine Mängel an den Achsen. Selbst die Elektrik ist nicht fehlerfrei und in vielen Tests haben übliche Funktionen wie die Zentralverriegelung oder auch der Fensterheber versagt.

Einen verlässlichen Polo kaufen

Trotz dieser teilweise beunruhigenden Ergebnisse handelt es sich beim Polo auch nach all diesen Jahren oftmals noch um ein verlässliches Auto. Dabei sollte beim Kauf vor allem darauf geachtet werden, dass dieser in einem gepflegten Zustand ist und über ein ausführliches Service-Heft verfügt.

VW Up rollt im Dezember zu den Händlern

26. August 2011 Keine Kommentare
VW

VW | © by flickr/ /kallu

Der deutsche Autobauer VW schickt mit dem Up einen neuen City-Flitzer ins Rennen, dem es vor allem gelingen soll, in Sachen Spritverbrauch neue Maßstäbe zu setzen. Auf der IAA in Frankfurt wird der Up seine offizielle Premiere feiern. Wie ein Konzernsprecher in Wolfsburg nun bekanntgab, wird der VW Up zum Jahresende auf dem Markt eingeführt. Demnach soll der neue Kleinwagen im Dezember dieses Jahres zu den Händlern rollen. In Europa wird der VW Up zur Markteinführung in fünf verschiedenen Varianten angeboten. Der neue City-Flitzer des deutschen Autobauers wird sich unterhalb dem bekannten Kleinwagen Polo einreihen und soll in der Klasse der Mini-Kompaktautos Käuferherzen gewinnen.

Mit Blick auf die Preise hält sich VW bei dem Up bislang noch bedeckt. Laut aktuellen Medienberichten dürfte die Grundversion jedoch weniger als 10.000 Euro kosten. Der VW Up präsentiert sich seinen Käufern mit sehr überschaubaren Maßen. So ist er gerade einmal 3,54 Meter lang. Die Breite des City-Flitzers liegt bei 1,64 Metern. Der VW Up soll nur überschaubare 900 kg auf die Waage bringen. Wie Volkswagen bekanntgab, wird der Dreizylinder-Benzinmotor in der kleinen Blue-Motion-Ausführung des Up nicht mehr als 4,2 Liter Sprit auf 100 km verbrauchen. Damit würde er je gefahrenen Kilometer auch weniger als 100 Gramm CO2 freisetzen. VW wird den Up künftig als neues Einstiegsmodell anbieten.

KategorienVW Tags: , , ,

Das sind die beliebtesten Autos der Deutschen

9. Januar 2011 Keine Kommentare

Gemeinsam mit dem Start ins neue Jahr lohnt sich ein Blick auf die Entwicklungen des letzten Jahres. Wie gewohnt wurde auch 2011 eine Statistik zu den beliebtesten Autos der Deutschen erstellt. Abermals setzte sich 2010 eine bekannte Größe durch. So ist das liebste Auto der Deutschen auch weiterhin der VW Golf. Seit Jahren behauptet das Modell das Rennen für sich und setzt sich damit gegenüber seinen Konkurrenten durch. Insgesamt wurde der VW Golf als Erfolgsmodell der Wolfsburger 251.078 Mal verkauft. Damit musste der Golf einen deutlichen Absatzrückgang hinnehmen. Das Minus fiel für den Wolfsburger mit mehr als 31 Prozent größer aus als der Rückgang des Gesamtmarktes.

Doch trotz des Verlustes kann der VW Golf seine Konkurrenz auch weiterhin deutlich hinter sich lassen. Aber auch an zweiter Stelle hat sich ein Modell von VW durchsetzen können. Dabei handelt es sich um den VW Polo. Er verzeichnete 2010 insgesamt 96.964 Neuzulassungen. Damit musste der Polo letztes Jahr ein Minus in Höhe von 11 Prozent verkraften. An dritter Stelle findet sich der Opel Astra. Er sicherte sich 2010 mit 72.685 Neuzulassungen die Bronzemedaille. Allerdings musste auch der Astra einen deutlichen Verlust hinnehmen. So sank die Zahl der Neuzulassungen um satte 31 Prozent. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland weniger Autos verkauft als im Vorjahr. Der Gesamtabsatz beläuft sich auf 2,92 Millionen Stück.

KategorienOpel, VW Tags: , , , ,