Archiv

Artikel Tagged ‘Quickdrop-Stationen’

Renault will Elektroauto für günstige 21.000 Euro anbieten

3. März 2011 Keine Kommentare

Der Trend zu Elektrofahrzeugen hält unvermindert an. Immer mehr Hersteller widmen sich der Entwicklung von Elektrofahrzeugen, die alltagstauglich und sicher zugleich sind. Nun möchte auch Renault ein entsprechendes Modell auf den Markt bringen. Ab 2012 soll der Renault Zoe bei den Händlern zu finden sein. Doch beim Elektroauto der Franzosen ist es weniger die Technik als vielmehr der Preis, der für Schlagzeilen sorgt. Immerhin hat der französische Autobauer bekanntgegeben, dass der Renault Zoe auf dem Markt lediglich zu einem Preis in Höhe von 21.000 Euro angeboten werden soll. Der Preis ist günstig und trotzdem soll das Auto solide Eigenschaften, manch eine Innovation und eine alltagstaugliche Reichweite bieten.

Wie die Franzosen in den Basisinformationen bekanntgaben, beläuft sich die maximale Reichweite des Elektrofahrzeuges auf 160 km. In dem sehr günstigen Preis ist jedoch ein entscheidendes Detail nicht enthalten. Bei diesem handelt es sich um die Lithium-Ionen-Akkus. Diese können jedoch zusätzlich gemietet werden und schlagen mit einem monatlichen Kostenaufwand in Höhe von 70 Euro zu Buche. Dafür bietet Renault seinen Kunden aber auch ein durchaus innovatives System. Immerhin sollen die leeren Batterien auch einfach ausgetauscht werden können. So sollen die Kunden künftig an Quickdrop-Stationen die leere Batterie gegen ein komplett aufgeladene eintauschen können. Dieser Vorgang soll nur wenige Minuten Zeit in Anspruch nehmen.