Archiv

Artikel Tagged ‘Reifen’

Mit dem Auto in den Sommer

21. Mai 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Alexander Kaiser

Autofahrer aufgepasst: Jedes Jahr zwischen April und Oktober sollte man ausschließlich mit Sommerreifen fahren. Sommerreifen haben einen geringeren Kraftstoffverbrauch, sind unelastischer als Winterreifen und verfügen dadurch über einen geringeren Rollwiderstand und nutzen langsamer ab. Gerade bei hohen Temperaturen ist es wichtig, die richtigen Reifen aufzuziehen – somit erfüllt man die nötigen Sicherheitsstandarts und hat einen angenehmeren Fahrkomfort (keine lauten, durch Winterreifen ausgelösten, Fahrgeräusche).

Wenn man sich allgemein über Autoreifen informieren möchte, kann man dies auf der Internetseite http://www.reifendirekt.de/Dunlop Reifen.html tun. Auf dieser Seite erhält man komplette Informationen zum Thema Autoreifen allgemein und speziell auch über das Thema Sommerreifen.

Ausschlaggebend ist hier der entsprechende Fahrzeugtyp und die durchschnittliche Geschwindigkeit.
Diese Daten kann man einfach in eine Tabelle eingeben, unter Berücksichtigung der maximalen Preiskategorie und man erhält dann das Angebot. Die Reifen werden innerhalb von 1-3 Tagen versandkostenfrei verschickt. Man hat verschiedene Zahlungsmöglichkeiten.Es ist absolut notwendig, das Auto rechtzeitig mit Sommerreifen auszustatten, damit man im Straßenverkehr sicher ist.
Wenn man selbst die gelieferten Sommerreifen nicht montieren kann, hat man unter http://www.reifendirekt.de/Dunlop-Sommerreifen.html die Möglichkeit, Angaben zum Wohnort zu machen und man erhält im Anschluß eine Liste mit möglichen Montagepartnern. Dort kann man dann mit den Sommerreifen vorbeifahren und diese werden dann dort mit geringem Kostenaufwand montiert. Sicherlich macht es Sinn, vorab telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Man sollte in Sachen Sicherheit keine Kompromisse machen und am falschen Ende sparen! Rechtzeitig die Sommerreifen professionell montieren lassen und mit gutem Gefühl in den Urlaub fahren – das ist der richtige Weg! Einfach informieren, den richtigen Reifen finden und los geht es….

Pirelli Reifenwahl mit EU Reifenlabel – Schallpegel

19. April 2012 Keine Kommentare

Sponsored Post

Täglich begegnet uns Lärm und besonders Verkehrslärm ist ein relevanter Umweltaspekt. Das Zustandekommen des Lärms beruht auf verschiedene Faktoren wie Verkehrsdichte, Fahrzeugtyp, Fahrstil und Interaktion der Reifen mit der Fahrbahn. Vor allem die Interaktion der Reifen mit der Fahrbahn bis zu 80Km/H ist einer der Hauptquellen für Lärm. Wie man durch intelligente Bereifung Lärm minimieren kann zeigt uns Christina Surer – Schweizer Rennfahrerin- im folgenden Clip:



Mit dem neuen EU Reifenlabel erhalten Konsumenten nun Informationen über den Schallpegel von Reifen in Kombination mit der Lärmbelästigung. Je weniger schwarze Schallwellen das Symbol anzeigt, desto leiser sind die Autoreifen. Das Reifenlabel ist eine Kennzeichnung für Kraftfahrzeugreifen. Hersteller von Reifen für PKWs sowie leichte und schwere Nutzfahrzeuge müssen ab 1. November 2012 den Kraftstoffverbrauch, die Nasshaftung und die Geräuschklassifizierung des Produktes anhand eines Aufklebers oder eines Etiketts angeben.

So erkennen Sie einen guten Winterreifen

17. Oktober 2011 Keine Kommentare
Winterreifen Pflicht

Winterreifen Pflicht - flickr/quinet

Der Winter naht mit großen Schritten, die bundesdeutschen Straßen sind bald wieder mit Schnee und Eis bedeckt. Daher sollte der Autofahrer gut gerüstet in die kalte Jahreszeit starten und rechtzeitig Winterreifen auf seinen Pkw montieren.

Idealerweise hat man die Winterreifen von Mitte Oktober bis Mitte April an seinem Fahrzeug.
Die Restprofiltiefe sollte nicht unter 4 mm liegen. Wird diese Profiltiefe unterschritten, sollten neue Winterreifen gekauft werden. Diese 4 mm sind ein empfohlener Richtwert, eine Unterschreitung ist noch nicht bußgeldbewehrt (erst ab Unterschreitung von 1,6 mm ist eine Geldbuße fällig). Dennoch sollte man zur eigenen Sicherheit auf schnee- bzw. eisbedeckten Fahrbahnen nicht mehr mit Reifen fahren, welche diesen Wert unterschreiten.

Es wurden wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, die beweisen, dass die Reifenhaftung zwischen 3 bis 4 mm deutlich abnimmt.
Ein Bremsvergleich zwischen Winterreifen und Sommerreifen zeigt den Unterschied. Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h benötigt ein Pkw mit Winterreifen 28,7 m zum Anhalten, ein Pkw mit Sommerreifen bei selbem Tempo 52,5 m. Das heißt, der Anhalteweg mit Sommerreifen ist 23,8 m länger. Das ist eine beachtliche Wegstrecke und das sollte der verantwortungsvolle Autofahrer sich immer vor Augen halten.

Wie erkennt man aber gute Winterreifen? Die „geeignete Bereifung“ hat der Gesetzgeber nicht eindeutig geregelt. Gebräuchlich ist aber die Markierung von Winterreifen mit dem Schneeflockensymbol oder mit der M+S-Kennzeichnung (alternativ M&S oder M.S.). Sind diese Zeichen auf dem Winterreifen, sind die Reifen normalerweise einem zusätzlichen Test zur Wintertauglichkeit unterzogen worden. Für die Anerkennung als Winterreifen sollte man aber hauptsächlich auf die Bezeichnung M+S Wert legen. Das Schneeflockensymbol ist nämlich gesetzlich nicht geschützt. Winterreifen erkennt man an den Lamellen (das sind feine Einschnitte in den Reifen, meist zickzackförmig), die Griffkanten für den Schnee auf der Fahrbahn bilden.

Natürlich gibt es modellabhängig Qualitätsunterschiede bei den Winterreifen. Hilfe bieten die Stiftung Warentest, der ADAC oder Fachzeitschriften, welche die neuesten Ergebnisse ihrer Winterreifentests veröffentlichen. Der Pkw-Fahrer kann sich auch bei einem Reifenfachhandel informieren. Auf alle Fälle sollte man bei der Qualität nicht sparen, denn gute Winterreifen können Leben retten. Zu empfehlen sind Kompletträder mit Felge, dann geht das Aufziehen der Reifen viel schneller. Wer etwas sparen will, sollte seine Winterreifen auf billiger.de bestellen, da man dort die Preiseauch für Markenreifen sehr gut vergleichen kann.

Abschließend gilt zu beachten, dass nach der Straßenverkehrsordnung der Autofahrer verpflichtet ist, die Ausrüstung seiner Kraftfahrzeuge den Wetterverhältnissen anzupassen. Das bedeutet Winterreifenpflicht bei Schnee und Eis auf der Fahrbahn.

Gute Fahrt!

KategorienAutomobilia Tags: ,