Archiv

Artikel Tagged ‘Sportwagen’

Veyron begeistert als teuerster Sportwagen der Welt

5. Januar 2011 Keine Kommentare

Auch wenn für Sportwagen bekanntlich gern etwas tiefer in die Tasche gegriffen wird, ist für viele Liebhaber ab einem gewissen Punkt die Grenze erreicht. Dass man für den teuersten Sportwagen der Welt jedoch satte 1,2 Millionen Euro auf den Tisch legen muss, wissen nur die Wenigsten. Mit diesem Preis ist der Veyron  zweifelsohne eine Klasse für sich und ein Modell, das sich wohl nur die wirklich Reichen leisten können. Dabei bietet der Veyron  seinem Fahrer nicht nur eine edle Optik, sondern auch jede Menge Spaß. Die Leistung des Sportwagens beläuft sich auf satte 1001 PS. Mit ihr schafft er eine Spitzengeschwindigkeit von 407 Kilometern. Der Sprint auf Tempo 100 gehört für den Veyron  bereits nach 2,5 Sekunden der Vergangenheit an.

Bei diesem Preis ist es selbstverständlich, dass der Veyron  nicht in einer banalen Fabrik gefertigt wird. Die Herstellung des Sportwagens erfolgt in einem Atelier im Elsass. Bereits auf den ersten Blick glänzt das Firmengelände von Bugatti bei Straßburg mit Luxus. Die Kunden, die sich für eines der Fahrzeuge entscheiden, werden von den Mitarbeitern in einem Schloss empfangen. Der Veyron  besitzt sieben Gänge und Reifen, die als Sonderexemplare angefertigt werden mussten. Käufer des Sportwagens können sich optional für die Sonderausstattung entscheiden, mit der der Preis schnell um mehrere 100.000 Euro in die Höhe schnellt.

KategorienBugatti Tags: , ,

Wiesmann überzeugt als Manufaktur für puristische Sportwagen

8. Dezember 2010 Keine Kommentare

Seit Jahren sorgen die Sportwagen von Wiesmann sowohl national als auch international für Aufmerksamkeit. Bekannt ist das Unternehmen als die Manufaktur für puristische Sportwagen. Wiesmann agiert ausgehend vom Münsterland auf internationaler Ebene und ist für die exzellente Qualität der Sportwagen bekannt. Im Jahr 1988 wurde das Unternehmen von den Brüdern Friedhelm und Martin Wiesmann gegründet.

Der erste Wiesmann Roadster MF3 wurde 1993 vorgestellt. Sein Sechszylinder-Motor hatte eine Leistung von 321 PS. Aufmerksamkeit konnte sich die Sportwagenmanufaktur auch im Jahr 2005 sichern als der GT MF4 debütierte. Nur zwei Jahre später gelang dem bekannten Hersteller mit dem GT MF5 ein neuer Paukenschlag. Der Sportwagen wird seit 2009 auch als Roadster angeboten. Mittlerweile sind für die Sportwagenmanufaktur rund 100 Mitarbeiter im Einsatz. Bekannt sind die Modelle von Wiesmann vor allem aufgrund des Geckos auf der Motorhaube.

Alle Sportwagen werden in der Dülmener Manufaktur auf Grundlage von Konstruktionsplänen entwickelt, die eigenständig gefertigt werden. Die Fertigung der Wiesmann Modelle erfolgt noch immer in mühevoller Handarbeit. Aufgrund dieser Fertigungsform behauptet sich jeder Wiesmann Sportwagen als unverwechselbares Unikat. Bei den Antrieben bedient sich der Sportwagenbauer an den BMW Motoren, die bereits durch den M3 und den M5 bekannt sind. Neben den zweisitzigen Roadster bietet Wiesmann seine Modelle in zwei Coupé-Versionen an.

Willkommen beim Automagazin

5. August 2010 Keine Kommentare

Hier schreiben wir von nun an über alle interessanten Fakten und Neuheiten rund um die vier Räder, die wir alle so lieben.
Und das Beste: das Magazin ist kostenlos & es müssen keine Bäume für den Druck der Seiten sterben 😉