Archiv

Artikel Tagged ‘Werkstatt’

Ihren alten Mercedes günstig reparieren

9. Februar 2013 Keine Kommentare

Mercedes C-Klasse

© by flickr / M 93

Es macht kaum noch einen Unterschied, ob Sie Ihren alten Mercedes in einer Mercedes-Niederlassung oder in einer Freien Werkstatt reparieren lassen. Die Preise explodieren. Höchste Zeit, selbst Hand anzulegen. Wenn Sie über etwas handwerkliche Begabung verfügen, können Sie viele Arbeiten selbst erledigen. Die benötigten Ersatzteile lassen sich Online beschaffen.

Autoteile ausbauen
Zuerst sollten Sie eine genaue Fehlerdiagnose erstellen. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die zu Funktionsstörungen führen. Zumal bei älteren Fahrzeugen. Korrodierte Kabelverbindungen, oder gelockerte Verschraubungen haben große Wirkung. Sind tatsächlich Verschleißteile zu ersetzen, kommt es auf die genaue Identifikation an. Manchmal unterscheiden sich die Teile von Baujahr zu Baujahr. Also am besten das Teil genau unter die Lupe nehmen, ob sich entsprechende Teilenummern darauf finden. Dann kann es losgehen. Auf der Teile-Webseite werden diese nach Nummern aufgelistet. Alternativ ist die Suche nach Bauteilbezeichnungen und Baujahr des Fahrzeuges möglich. Webseite für Mercedes Teile

Spezielles Werkzeug mieten

Bei vielen Teilen finden sich zudem Hinweise auf die Vorgehensweise beim Austausch. Manchmal werden spezielle Werkzeuge für die fachgerechte Montage benötigt. Wer diese nicht selbst kaufen will, sollte sich im Internet nach einem Mietservice umsehen. Am besten wählt man einen vor Ort ansässigen Anbieter aus. Es gibt zudem die Möglichkeit, Werkstatträume für eigene Arbeiten anzumieten. Selbst wenn dafür noch einmal geringfügige Kosten anfallen, wird der Preis der Reparatur unter dem Strich beim Do-it-yourself meist deutlich unter den Werkstattpreisen bleiben.

Mit Kleinigkeiten Erfahrungen sammeln
Am Anfang geht es um die kleineren Servicearbeiten und den Austausch von leicht zugänglichen Verschleißteilen wie Ölfiltern. Später dann um die Erneuerung von Bremssteinen und -scheiben, Stoßdämpfern und Federn. Mit den Erfahrungen wächst der Mut, immer größere Arbeiten in Angriff zu nehmen. Wer einige Erfahrungen gesammelt hat, traut sich dann schon bald zu, Motoren oder Getriebe zu zerlegen oder Kupplungsscheiben zu erneuern. Neben der Preisersparnis hat das den Vorteil, dass Sie ihren älteren Mercedes immer besser kennenlernen und bei Unterwegsarbeiten bestens gewappnet sind.

KategorienAutoteile Tags: ,

Kleinere Schäden am Auto selbst reparieren

3. Oktober 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / chuckoutrearseats

Für die meisten Menschen ist das Auto ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel, um von einem Punkt zum anderen zu kommen. Mit der Zeit gibt es allerdings bei nahezu jedem Auto Probleme und Schäden, sodass zum Beispiel die Batterie im Laufe der Jahre nicht mehr die benötigte Leistung bringt. Für einen Wechsel muss jedoch nicht unbedingt die Werkstatt aufgesucht werden, denn kleinere Aufgaben können auch selbst erledigt werden. Selbstverständlich ist dazu keine Lehre als Kfz-Mechaniker nötig, denn nicht alle Reparaturen an einem Auto sind mit komplizierter und schwerer Arbeit verbunden.

Wenn zum Beispiel die Batterie getauscht werden muss, dann kann diese Aufgabe auch von jedem Autobesitzer selbst durchgeführt werden. Schließlich wird dazu lediglich ein Schraubenschlüssel für das Abnehmen der Pole und die neue Batterie gebraucht. Vor der eigentlichen Aktion sollte man allerdings nicht einfach irgendwas an der Batterie abschrauben, denn bei einer unvorsichtigen Arbeitsweise kann es im schlimmsten Fall zur Explosion kommen. Daher ist es ratsam das Internet zu benutzen, denn hier wird auf unzähligen Seiten erklärt, dass beispielsweise immer zuerst der Minuspol abgeklemmt werden muss. Beim Einbau ist es dagegen umgekehrt, sodass hier der Pluspol zuerst befestigt wird. Manch andere Aufgaben sollten allerdings lieber dem Profi überlassen werden, denn auch wenn es zum Beispiel Hilfe beim Zahnriemenwechsel im Internet gibt, ist dies keine Aufgabe für Laien.

Anders sieht es dagegen bei einem defekten Licht aus, denn dieses kann mit nur wenigen Handgriffen selbst getauscht werden. Wichtig ist nur, dass man vor dem Einbau die richtige Ersatzlampe besorgt. Ähnlich sieht es auch beim Luftfilter im Motorraum aus, denn dieser ist lediglich unter einer Abdeckung versteckt und kann innerhalb weniger Minuten ohne Werkzeug durch einen neuen ersetzt werden.