Home > Ford > Fahrzeugimport aus den USA

Fahrzeugimport aus den USA

Ford Taunus 1300 XL - flickr.com/Joost J. Bakker IJmuiden

Wenn es um neue und bekannte Automarken geht, dann sind es immer mehr Personen, die auch um Ausland nach dem entsprechenden Wagen suchen bzw. das Auto bei einem Umzug auch mitnehmen möchten. Besonders gefragt sind Marken aus den USA und auch die Unternehmen arbeiten heute mit den Herstellern in Amerika zusammen und möchten so eine Vielzahl von neuen Kunden für sich gewinnen. So wird auch der Import von U.S. Autos unterstützt und angeboten. Wichtig ist nur, dass Kunden sich erst einmal einen Überblick am Markt verschaffen und sich auch alle relevanten Informationen einholen, wenn es zu einem Kauf kommen sollte.

Die neuen Automarken am Markt
Adressen von Fachhändlern im In- und Ausland finden interessierte Kunden am schnellsten über das Internet und online wird meist auch sofort auf den Webseiten ersichtlich, welche Marken und Autos zum Kauf angeboten werden. So kann man mit nur einem Klick auch einen Oldtimer kaufen oder auch einen Neuwagen aus Amerika bestellen, der so nicht in Deutschland zum Kauf angeboten wird, sondern importiert werden muss. Hier bekommt man aber nur erste Informationen und auch die Experten raten Kunden immer dazu, noch einmal persönlich mit den Unternehmen und Händlern in Kontakt zu treten und sich beim Kauf beraten zu lassen.

Augen auf bei den Kosten
Gerade bei einem Fahrzeugimport aus den USA darf man nicht nur auf die anfallenden Kosten für den Wagen an sich achten, sondern muss als Kunde auch an die Gebühren für den Import denken und die Zeit, welche man sich in Geduld über muss. Die Autos werden mit großen Schiffen transportiert und so dauert die Anreise mehrere Wochen und erhöht noch einmal den Kaufpreis. Berücksichtigt man all diese Details, dann steht auch dem Autokauf im Internet nichts im Weg.

KategorienFord Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks