Opel

Erneut ein großer Schritt nach vorne – Der Opel Insignia

Der Automarkt ist hart umkämpft und gerade in der Mittelklasse fällt es nahezu jedem Hersteller schwer, gegen die Übermacht von Mercedes, BMW, Audi und VW anzukommen. Seit dem 2009 gibt es jedoch den Insignia aus dem Hause Opel und dieser soll genau in der Klasse versuchen, dem Quartett möglichst viel Gegenwehr zu bieten.

Erste Achtungserfolge gelungen
Opel konnte in den vergangenen Jahren nicht unbedingt mit positiven Schlagzeilen punkten, denn neben immer größer werdenden finanziellen Problemen und damit verbundenen Werkschließungen, hatten Modelle wie der Vectra auch ein eher mäßiges Image bei den Kunden. Der Insignia jedoch schlägt eine ganz andere Richtung ein, denn er kommt gut bei den Kunden an und wurde nun auch vor allem technisch aufgewertet, um noch mehr Vergleichbarkeit zu den Spitzenreitern des Marktes zu erhalten.

Es wurde nämlich ein Direkteinspritzer-Turbotriebwerk eingebaut, welches eine deutliche Ersparnis beim Verbrauch erzielt und darüber hinaus auch zu einer besseren Leistung. Weiterhin wurden auch Schlüsselteile wie die Federn und Achsen überarbeitet, wodurch die Fahrdynamik im Vergleich zu früher noch angenehmer wird. Auf Verkaufsplattformen und vor allem als Gebrauchtwagen ist der Insignia ein Hit, denn online finden Interessierte Jahreswagen oder auch andere Modelle zu redizierteren Preisen.

Die schlichte Gestaltung des Innenraums
Während es bei vielen Herstellern nur noch darum geht, mehr und mehr Spielereien in den Innenraum zu bringen, konzentriert sich Opel ganz klar auf die wichtigsten Dinge. Diese Schlichtheit ist jedoch keinesfalls negativ zu betrachten, denn alle wirklich notwendigen Technologien und Funktionen sind integriert und dabei äußerst geschickt platziert.

Opel ging es bei der Gestaltung des neuen Infotainment-Systems wohl vor allem darum, diese auch während der Fahrt intuitiv bedienen zu können. Damit wird gewährleistet, dass man sich voll auf den Straßenverkehr konzentrieren und dennoch Funktionen wie die Klimaanlage steuern kann. Sicherheit im Straßenverkehr hat auch bei Opel in den letzten Jahren an immer größerer Bedeutung gewonnen.

Das Infotainment-System ist durch einen 8 Zoll großen Touchpad steuerbar, doch hierfür muss man keinesfalls immer die Mittelkonsole nutzen, denn es sind auch am Lenkrad viele Funktionen zur Steuerung eingebaut. Besonders innovativ ist aber die Sprachsteuerung, denn diese reagiert schnell und präzise.

Des Weiteren sind noch viele nützliche Funktionen wie adaptives Fahrlicht, eine Rückfahrkamera oder auch ein Spurwechsel-Assistent im Insignia verbaut, die dem Mittelklassewagen echten Luxus verleihen und ihn immer näher an die Modelle der Konkurrenz heranbringen. Navigationssystem und dergleichen sind, wie bei anderen Herstellern auch, Sonderausstattung. Die sollte aber in der heutigen Zeit kein Problem sein, den Standalone-Navigationsgeräte kosten ja nicht mehr die Welt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.