Archiv

Artikel Tagged ‘Sicherheit’

Mit dem Auto in den Sommer

21. Mai 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Alexander Kaiser

Autofahrer aufgepasst: Jedes Jahr zwischen April und Oktober sollte man ausschließlich mit Sommerreifen fahren. Sommerreifen haben einen geringeren Kraftstoffverbrauch, sind unelastischer als Winterreifen und verfügen dadurch über einen geringeren Rollwiderstand und nutzen langsamer ab. Gerade bei hohen Temperaturen ist es wichtig, die richtigen Reifen aufzuziehen – somit erfüllt man die nötigen Sicherheitsstandarts und hat einen angenehmeren Fahrkomfort (keine lauten, durch Winterreifen ausgelösten, Fahrgeräusche).

Wenn man sich allgemein über Autoreifen informieren möchte, kann man dies auf der Internetseite http://www.reifendirekt.de/Dunlop Reifen.html tun. Auf dieser Seite erhält man komplette Informationen zum Thema Autoreifen allgemein und speziell auch über das Thema Sommerreifen.

Ausschlaggebend ist hier der entsprechende Fahrzeugtyp und die durchschnittliche Geschwindigkeit.
Diese Daten kann man einfach in eine Tabelle eingeben, unter Berücksichtigung der maximalen Preiskategorie und man erhält dann das Angebot. Die Reifen werden innerhalb von 1-3 Tagen versandkostenfrei verschickt. Man hat verschiedene Zahlungsmöglichkeiten.Es ist absolut notwendig, das Auto rechtzeitig mit Sommerreifen auszustatten, damit man im Straßenverkehr sicher ist.
Wenn man selbst die gelieferten Sommerreifen nicht montieren kann, hat man unter http://www.reifendirekt.de/Dunlop-Sommerreifen.html die Möglichkeit, Angaben zum Wohnort zu machen und man erhält im Anschluß eine Liste mit möglichen Montagepartnern. Dort kann man dann mit den Sommerreifen vorbeifahren und diese werden dann dort mit geringem Kostenaufwand montiert. Sicherlich macht es Sinn, vorab telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Man sollte in Sachen Sicherheit keine Kompromisse machen und am falschen Ende sparen! Rechtzeitig die Sommerreifen professionell montieren lassen und mit gutem Gefühl in den Urlaub fahren – das ist der richtige Weg! Einfach informieren, den richtigen Reifen finden und los geht es….

Regeln für das sichere Autofahren: welche Schuhe?

19. März 2012 Keine Kommentare

cc by geograph.co.uk/ Tony Atkin

Der Straßenverkehr ist ein wichtiges, Thema, das uns alle angeht. um so wichtiger ist es Bescheid zu wissen. Gibt es Regeln für das sichere Autofahren: welche Schuhe darf man tragen und welche sollte man lieber nicht anziehen möchte man nicht gewaltigen Ärger bekommen?

Zum Beispiel das Carhartt Outlet bietet das, was zum sicheren Fahren notwendig ist. Das Fahren in hohen Schuhen, also jenen mit hohen Absätzen, ist auf jeden Fall nicht ratsam. Zu den Regeln für das sichere Autofahren: Insbesondere bei der Frage – welche Schuhe? gibt es auch eindeutige Vorschriften vom Gesetzgeber, der Straßenverkehrsordnung. So ist geeignetes Schuhwerk zwingend vorgeschrieben. Flip Flops und andere Schuhe, die beim Fahren vom Fuß rutschen könnten sind auf jeden Fall verboten. Auch Hausschuhe und Schuhe aus Holz sind für das Autofahren nicht gedacht. Man könnte schließlich beim Bremsen oder Gas geben abrutschen oder gar den Schuh verlieren. Dieser könnte sich dann unter den Pedalen verkeilen – schwere Unfälle und gefährliche Situationen können die Folgen sein.
Bei hohen Absätzen besteht die Gefahr, dass man das Pedal, was es zu treten gilt, nicht ganz bis zum wichtigen Punkt, durchtreten kann. Auch hier sind gefährliche Situationen vorprogrammiert und schwere Unfälle könnten die Folge sein.

Achtet man auf das richtige Schuhwerk, so ist es kein Problem mehr, wenn man in einen Unfall verwickelt werden sollte. Ist man mit den falschen Schuhen unterwegs, so kann es passieren, dass es eine Teilschuld geben kann, ist man in Unfall Geschehen verwickelt. Beim Schuhwerk ist also darauf zu achten, dass die Schuhe fest am Fuß sitzen und nicht verrutschen können. Sie sollten eine feste, rutschfeste Sohle haben, die auch nicht vom Pedal rutscht wenn sie einmal nass sein sollte. Zudem ist es gut Schuhe zum Fahren zu verwenden, die keinen all zu großen Absatz haben. Letzteres könnte sich beim Fahren durchaus negativ auswirken und zu Unfällen oder zu Verkehrsbehinderungen führen. Bereits mit wenig Aufwand in Sachen Schuhwerk kann man viel für seine Sicherheit tun.

KRITERIEN DER EURO NCAP

14. März 2012 Keine Kommentare

In Zeiten von elektronischen Fahrassistenz-Systemen wird Verkehr immer sicherer. Automobilhersteller werben mit der Sicherheit ihrer Fahrzeuge und tragen so zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. Um die Qualität dieser Fahrzeuge auch objektiv zu bewerten, gibt es ein Verfahren des Europäischen Neuwagen-Bewertungs-Programms, kurz Euro NCAP. Zur Ermittlung der Sicherheit eines Neuwagens führt die Euro NCAP Crashtests durch, die in vier Teilbereiche untergliedert werden: Schutz von Fußgängern, Schutz erwachsener Insassen, Schutz von Kindern im Auto und Unfällen vorbeugende Sicherheitssysteme.

Dazu werden verschiedene Aufpralltests durchgeführt, zum Beispiel frontal, von der Seite oder gegen Hindernisse. Die beste Bewertung, die ein Fahrzeug dabei erhalten kann, liegt bei fünf Sternen. Die dafür notwendigen Crash Test Kriterien wurden in den letzten Jahren immer wieder verschärft, womit die Ergebnisse der Untersuchungen aus verschiedenen Jahren nicht miteinander vergleichbar sind. Zur Zeit der Gründung der NCAP im Jahr 1996 wurden für die beurteilten Fahrzeuge maximal vier Sterne vergeben, während heute fünf Sterne Standard für sichere Fahrzeuge sind. Diese Unstetigkeit ist darauf zurückzuführen, dass sich zum Einen die Technik der Fahrzeuge sehr schnell verbessert und zum Anderen auch das Verfahren der Euro NCAP noch sehr jung ist. So muss auch in Zukunft die Klassifizierung von Fahrzeugen bezüglich ihrer Sicherheitsmerkmale dynamisch bleiben.

Euro NCAPOft wird an den Verfahren der Euro NCAP kritisiert, dass die durchgeführten Tests nicht realistisch genug sind und man unterschiedliche Fahrzeugklassen untereinander nicht vergleichen kann. So werden beispielsweise nur gleiche Fahrzeugklassen miteinander verglichen, was einen Vergleich von Kollisionen, an denen sowohl große als auch kleine PKW beteiligt sind, unmöglich macht. Die Euro NCAP sollte aber auch nicht als allgemeingültiges Werkzeug für die Belange der Verkehrssicherheit betrachtet werden, sondern tatsächlich für den Verbraucher als Möglichkeit dienen, sich den sichersten Wagen in der von ihm gewählten Klasse auszusuchen. Auch wenn die Tests nicht repräsentativ abbilden können, wie sich Fahrzeuge in realen Unfällen verhalten, so ist die Bewertung durch die NCAP dennoch es ein wertvolles Instrument, um Kunden beim Kauf eines Neuwagens zu beeinflussen, einen sicheren Wagen zu erstehen. Außerdem bewertet und fördert die Euro NCAP neue Assistenzsysteme.

So werden zum Beispiel Systeme, die bei der Kollision mit einem Fußgänger die Motorhaube automatisch anheben, positiv bewertet. Dadurch wird zusätzlich der Konkurrenz-Druck unter den verschiedenen Herstellern gefördert, auf moderne Assistenzsysteme umzustellen und weiter an der Sicherheit der eigenen Fahrzeuge zu arbeiten. Die Euro NCAP hat während ihres fünfzehnjährigen Bestehens bereits einen wertvollen Beitrag für die Verkehrssicherheit geleistet. Sie schärfte die öffentliche Wahrnehmung für die Folgen von Unfällen und den Einfluss, den das Fahrzeug darauf hat. So wird sie hoffentlich auch in Zukunft mit aktuellen Verfahren und angepasstem Bewertungssystem an der Verbesserung von Fahrzeugen mitwirken.

gesponserter Artikel

KategorienAutomobilia Tags: ,