Home > Automobilia > E10: Neues Benzin eignet sich nicht für alle Autos

E10: Neues Benzin eignet sich nicht für alle Autos

Mit großer Wahrscheinlich wird das neue Benzin E10 ab 2011 an den deutschen Tankstellen zu finden sein. Doch bereits vor der Einführung steht fest, dass der neue Ottokraftstoff nicht von allen Autos vertragen wird. Bei welchen Modellen Fahrzeughalter vorsichtig sein sollten, wurde noch nicht öffentlich bekanntgegeben. Nachdem in den vergangenen Wochen eine Übersicht über die betroffenen Modelle angekündigt wurde, lässt diese auch weiterhin auf sich warten. Nun soll eine entsprechende Übersicht Anfang Dezember im Internet erscheinen.

Aber auch ohne diese Liste sollten sich Autofahrer beim Griff zu E10 zurückhaltend zeigen. Experten erklärten, dass es vor allem bei älteren Modellen zu Problemen kommen kann. Gleiches gilt für Modelle mit Direkteinspritzung, die aus Baujahren um 2000 stammen. Auch hier sollte nicht bedenkenlos zum neuen Kraftstoff gegriffen werden. Das Bundesumweltministerium geht aktuell davon aus, dass der Sprit rund 10 Prozent der benzinbetriebenen Fahrzeuge in Deutschland schaden kann. Somit wären insgesamt 3,5 Millionen Fahrzeuge von den Problemen betroffen.

Doch nicht nur die unterschiedlichen Probleme werfen ein dunkles Licht auf E10. Diejenigen, die sich für den neuen Ottokraftstoff entscheiden, müssen auch mit einem höheren Verbrauch rechnen. Ob der neue Kraftstoff wirklich auf den Markt kommen wird, wird der Bundesrat am 26. November entscheiden. Autofahrer, die sich nicht sicher sind, ob sie E10 tanken können, sollten sich mit dem Fahrzeughersteller in Verbindung setzen.

KategorienAutomobilia Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks