Citroën C4 Aircross | Auto-Magazin
Home > Citroen > Citroën C4 Aircross

Citroën C4 Aircross

Der Citroën C4 Aircross ist ein SUV, der sich als Zwilling des erfolgreichen Modells Mitsubishi ASX gibt. Sein Erscheinungsbild wird zwar mit "gut" bewertet, aber der Preis ist erheblich. Die Identität zwischen dem Citroën C4 und dem Mitsubishi-Modell hält sich in Grenzen. Außer den Türen und dem Dach gibt es keine Parallelen. Äußerlich hat der Citroën C4 vorne die typischen verchromten Doppelbügel und den Kühlerschlund mit den LED Tageslichtern.

Die Kotflügel sind ausgeformt die Seitenlinie ansteigend, das Heck ganz eigenständig und ein wenig verspielt. Man könnte der Meinung sein, dass sich dieser Citroën in die edle DS Familie einpassen möchte. Zu vermuten ist, dass man eine vorwiegend weibliche Käuferschaft ansprechen möchte. Diese kann zwischen drei Motorvarianten wählen: den 117 PS Starkem 1,6 Liter Motor, zwei Dieselmotoren mit 1,6 Liter und 1,8 Liter, wobei besonders die 115 PS/85 KW starke Dieselversion die Aufmerksamkeit auf sich ziehen soll.

Zu langsam für einen Diesel ist die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 10,8 Sekunden. Besser sieht es da mit dem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 4,6 Litern aus. Die Spitzengeschwindigkeit von 180 km/h ist gut, der Tank fasst 60 Liter und lässt das Fahrzeug ohne Stopp weit fahren. Der große Diesel verbraucht im Schnitt 5,6 Liter, ist aber dafür auch nicht so laut jenseits der 140 km/h und allemal ein für ein Allradfahrzeug optimaler Kraftstoffverbrauch. Nicht im Programm ist ein Automatikgetriebe. Der Fahrer muss also mit dem etwas hakeligen 6 Gang Getriebe manuell auskommen. Kurvenfahrten werden durch Untersteuerung und Wankbewegungen gewöhnungsbedürftig. Der Preis – wie gesagt- ist das Erstaunlichste.

Das nichts sagende Basismodell kostet immerhin fast 24000€. Damit liegt das Fahrzeug fast 5000€ über seinem Mitsubishi-Zwilling. Von der Ausstattung, er hat Tempomat, Regen-Licht-Sensor, CD-Radio und eine Klimaautomatik, empfehlenswert ist das Modell HDI 115, das aber fast 30000€ kostet. Die Konkurrenz ist groß. Mit dem VW Tiguan, dem Nissan Qashqai, dem BMW X1 und dem MazdaCX5 beherrschen die Konkurrenten den Markt. Zwar sind alle diese Fahrzeuge größer, der Citroën misst nur 4,34m, aber die technische Ausstattung stellt mit ESP, Berganfahrhilfe sowie dem mit Handrad zuschaltbaren Allradantrieb sowie Scheibenwischersensoren und Lichtsensoren nur ein absolutes Minimum dar.

In den Sitzen hat der Citroën eine sehr kurze Beinauflagefläche vorne und hinten, die Innenverkleidung von Türen und Armaturenbrett stellen einen Materialmix dar. Das Panoramadach sorgt für Licht,wie beim Nissan. Es ist nicht zu öffnen.
 

gesponserter Artikel

Viral video by ebuzzing

KategorienCitroen Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks